Digital Life 17.02.2018

Notruf mit Apple Watch rettete junger Mutter das Leben

© Bild: AP Photo/Marcio Jose Sanchez

Eine 24-jährige Frau wurde von einem betrunkenen Fahrer gerammt und rief daraufhin mit ihrer Apple Watch um Hilfe.

Die Notruf-Funktion der Apple Watch hat einer 24-jährigen Mutter im US-Bundesstaat Pennsylvania das Leben gerettet. Das berichtet die US-Plattform Shape.com. Ein betrunkener Fahrer übersah eine rote Ampel und rammte das Fahrzeug von Kacie Anderson, in dem sich auch ihr neun Monate alter Sohn befand. 

„In dem Augenblick, in dem er uns erwischt hat, ist alles im Fahrzeug abgehoben. Mein Gesicht ist heftig gegen das Lenkrad geknallt, zurück auf die Rückenlehne, nach vorne auf das Lenkrad und dann gegen das Fenster“, so Anderson. Sie konnte kurzzeitig nichts mehr sehen, obwohl sie bei Bewusstsein war. „Ich habe mit meinen Händen um mich gegriffen, um mein Smartphone zu suchen, aber dann fiel mir ein, dass ich meine Smartwatch trage und habe über sie den Notruf gerufen.“

Notfall-Feature ist Standard

Apple hat bereits 2016 mit watchOS 3 das SOS-Feature hinzugefügt. Durch längeres Drücken der Seitentaste werden automatisch der lokale Notruf sowie mehrere vom Nutzer definierte Personen kontaktiert. Dazu muss die Smartwatch allerdings mit dem iPhone oder einem WLAN-Netzwerk verbunden sein. 

Anderson besitzt die Apple Watch seit zwei Jahren und hat das Wearable ursprünglich für ihre Tätigkeit als Basketball- und Lacrosse-Trainerin genutzt. Während ihr Sohn mit Prellungen und Kratzern davonkam, erlitt sie deutlich schwerere Verletzungen. Neben einer schweren Gehirnerschütterung, deren Folgen über Wochen spürbar waren, sind zwei Muskeln am Genick gerissen und sie hat einen Bandscheibenvorfall erlitten. 

Wearables werden immer wieder als mögliche Lebensretter gefeiert. So griffen etwa Ärzte auf Fitbit-Daten zurück, um die korrekte Behandlung für einen Herzinfarkt-Patienten zu wählen. Eine andere Fitbit-Nutzerin beobachtete über das Wearable einen ungewöhnlich hohen Puls, wodurch die Ärzte zwei Blutgerinnsel identifizieren konnten. Kürzlich stellte zudem eine Studie fest, dass die Apple Watch bei der frühzeitigen Erkennung von Diabetes helfen kann. Und auch eine Entführung wurde einem Bericht zufolge dank einer Kinder-Smartwatch von LG bereits verhindert.

( futurezone ) Erstellt am 17.02.2018