© Porsche

Digital Life

Porsche Taycan stellt Weltrekord im Driften auf

Der Porsche Taycan ist seit kurzem mit einem Eintrag im Guinness Buch der Rekorde vertreten. Und zwar für den längsten Drift in einem Elektroauto, wie Porsche am Dienstag bekannt gab.

Der Elektrosportwagen des deutschen Herstellers driftete auf einer 200 Meter langen Kreisbahn am Porsche Experience Center (PEC) am Hockenheimring 210 Runden lang.

Insgesamt war das vom Porsche-Instrukteur Dennis Retera gelenkte Fahrzeug 55 Minuten lang unterwegs und legte 42,171 Kilometer zurück. Die Durchschnittsgeschwindigkeit bei dem Rekord-Drift hat 46 km/h betragen.

Hinterradantrieb

Erzielt wurde der Rekord mit einem hinterradgetriebenen Fahrzeug, das derzeit nur in China erhältlich ist. Vor dem Rekordversuch wurden die Fahrstabilitätsprogramme abgeschaltet.

Die Leistung ist zwar beeindruckend, für einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde hätte aber auch weit weniger gereicht. Denn bisher war kein Rekord für den längsten Drift mit einem Elektrofahrzeug verzeichnet, wie Cnet bemerkt. Porsche war der erste Hersteller, der sich daran versuchte.

Zahlreiche Rekorde

Nichtsdestotrotz hält der Taycan, wie Porsche betont, auch eine Reihe weiterer Rekorde. Der Hersteller verweist etwa auf 3.245 zurückgelegte Kilometer in 24 Stunden auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Nardo, 26 Sprints von 0 auf 200 km/h auf dem Flugfeld in Lahr sowie den Rekord von 7:42 Minuten auf der Nürburgring-Nordschleife, der jedoch - wenngleich nicht ganz regelkonform - von Tesla bereits gebrochen wurde.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!