© Screenshot

Digital Life
12/19/2019

Siri am iPhone rettet jungem Mann das Leben

Als er mit seinem Auto in einen Fluss stürzte, konnte er sein Handy nicht mehr finden. Mithilfe der Sprachassistentin konnte er den Notruf wählen.

Ein junger Mann im US-Bundesstaat Iowa kam mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und stürzte in einen Fluss. Nach dem Aufprall habe er die Orientierung verloren und sah alles nur mehr verschwommen, wie er gegenüber dem lokalen TV-Sender KIMT 3 News sagte: "Ich dachte nur noch, ich werde jetzt sterben."

Kurz darauf realisierte er, dass sein Fahrzeug im Fluss jeden Moment sinken könnte. Doch er schaffte es nicht, sich aus dem Auto zu befreien, da die Strömung des Flusses gegen die Fahrertür drückte. Also wollte er den Notruf wählen. "Ich habe mein iPhone aber nicht gleich gefunden und habe daher gerufen 'Hey Siri, ruf 911'. Als das Handy dann bereits den Notruf gewählt hatte, habe ich es auch wieder gefunden", so der Unfalllenker.

Als die Feuerwehr eintraf, saß der junge Mann noch immer in seinem Fahrzeug fest. Die Feuerwehrleute konnten ihn rasch befreien und durch den eiskalten Fluss ans Ufer bringen.