© Reddit/SimSimma02

Digital Life
05/06/2019

Tesla Model 3: Video zeigt, wie Autopilot Unfall verhindert

Ein weiterer Model-3-Fahrer behauptet, dass der Autopilot durch sein schnelles Eingreifen einen Unfall verhindern konnte.

Das Autopilot-Feature soll einen Tesla-Model-3-Besitzer nach einem Auffahrunfall vor Schlimmeren bewahrt haben. Das zeigt ein Video, das der Fahrer auf Reddit veröffentlicht hat. In diesem ist zu sehen, wie das Fahrzeug offenbar auf einer Schnellstraße von hinten gerammt wird. Da das Vorderfahrzeug gerade langsamer wird, um von der Schnellstraße abzufahren, scheint eine Kollision mit dem Vordermann unvermeidbar zu sein. Doch ein rascher Schlenker nach links sorgt plötzlich dafür, dass er ausweichen und wenig später auf dem Pannenstreifen zum Stillstand kommen kann.

„Das Ausweichmanöver im Video kam nicht von mir. Ich kann mich nicht wirklich an diesen Moment erinnern, aber ich glaube, dass der Tesla die Kollision mit dem Auto vor mir verhindert hat“, schreibt der betroffene Model-3-Besitzer auf Reddit. Beim Unfall wurde niemand verletzt, der Kofferraum sowie die Stoßstange auf der Rückseite wurden jedoch stark eingedrückt. Offenbar war eine Fahrerin eines Jeep Cherokee zu schnell unterwegs und konnte nicht mehr reagieren, als der Tesla-Fahrer wegen seines langsamer werdenden Vordermannes zu bremsen begann.

Autopilot wird besser

Laut dem Fahrer war der Autopilot während des Unfalles nicht aktiv. Allerdings greift das System zur Kollisionsvermeidung laut Tesla auch ein, wenn der Autopilot deaktiviert wurde. In den vergangenen Wochen häuften sich Berichte über Tesla-Fahrer, die in ähnlichen Situationen durch die Assistenzsysteme vor möglichen Zusammenstößen bewahrt wurden.