Digital Life
04/14/2019

Totalausfall von WhatsApp, Facebook und Instagram am Sonntag

Sonntagmittag hatten WhatsApp, Facebook und Instagram mit einem Großausfall zu kämpfen. Die Gründe sind unklar.

Ab zirka 12.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit ging am Sonntag auf Facebook, WhatsApp und Instagram gar nichts mehr. In Österreich waren alle Dienste praktisch flächendeckend betroffen, aber auch weltweit kommt es vielerorts zu Totalausfällen.

Gegen 15 Uhr waren alle drei Dienste zurück. Nutzer meldeten wieder vermehrt, Nachrichten per WhatsApp oder Messenger verschicken zu können.

Davor herrschte Chaos: Teilweise ließen sich die Apps und Plattformen zwar aufrufen. Die bereits geladenen Postings waren etwa auf Facebook sichtbar. Klickte man aber auf einen Beitrag oder eine Benachrichtung, war man in der Wartespirale gefangen. Bei WhatsApp äußerte sich das so, dass bei der Kommunikation "Verbindung aufbauen" stand und dies nie geschah.

WhatsApp, Facebook, Instagram down

Absolut nichts tat sich daher auch, wenn man auf WhatsApp eine Nachricht senden wollte. Instagram war auch bis 15 Uhr noch weder über die Webseite als über die App überhaupt aufrufbar.

Dass viele User auf der ganzen Welt und besonders Mitteleuropa betroffen waren, zeigt auch die Ausfall-Karte von downdetector.com, wo unter anderem Facebook, Instagram und WhatsApp-Störungen aufgelistet sind. Auch hier ist ersichtlich, dass die Zahl der Meldungen gegen 15 Uhr wieder abnahm.

Es war dies bereits der zweite riesige Ausfall der Facebook-Plattformen in wenigen Wochen. Damals waren manche User sogar 24 Stunden offline.

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter vermehrten sich in der Zwischenzeit die Postings von Usern, die sich über den Ausfall beschwert oder Alternativen empfohlen hatten.

Die Gründe des Ausfalls sind noch unbekannt. Facebook selbst hat noch nichts dazu verlautbaren lassen und reagierte vorerst nicht auf eine entsprechende Medienanfrage. Die Dienste sind nach knapp 2,5h Ausfall allerdings wieder zurückgekehrt.