© Twitter

Digital Life
07/06/2020

Video: Greifvogel mit "Hai" als Beute sorgt für Staunen

Die Aufnahme eines fliegenden Vogels, der einen riesigen haiartigen Fisch in seinen Klauen trägt, verbreitet sich im Netz.

Die Aufnahme wirkt surreal, ist aber offenbar echt. Ein Greifvogel dreht über einem Strand im US-Bundesstaat South Carolina seine Runden. In seinen Klauen trägt er einen Riesenfisch, der auf den ersten Blick wie ein kleiner Hai aussieht. Im weiteren Verlauf des Videos sieht man, wie sich der Fisch versucht, aus den Fängen zu befreien - vergeblich.

Aus dem 17. Stock gefilmt

Das faszinierende Video, das über das Wochenende viral ging und mittlerweile auf diversen Plattformen zig Millionen angeklickt wurde, gelang einer Urlauberin. Sie sah den Vogel und filmte ihn aus dem 17. Stock mit ihrem iPhone. Offenbar wurden die Aufnahmen bereits am 22. Juni gemacht - vor einigen Tagen wurden sie auf Facebook gepostet und verbreiten sich seither wie im Flug.

Erste Vermutungen, es könnte sich bei dem gefangenen Fisch um einen kleinen Hai handeln, konnten bislang nicht bestätigt werden. Bei einigen Twitter-Usern wurden allerdings sofort Erinnerungen an die Trashfilme Sharknado wach, bei denen die Erde von fliegenden Haien heimgesucht wird. Eine Twitter-Nutzerin sah in dem mächtigen Greifvogel eine Rückkehr der Flugsaurierart Pterodactylus.

Makrele oder Hai?

Andere User gingen bei der Sichtung des Videomaterials analytischer vor. Die Flosse sei zu symmetrisch, um einem Hai zu gehören. Als Beutefisch wurden Arten von Markele bis Tunfisch herumgereicht. Auch beim Vogel wird heftig diskutiert. Während manche einen Weißkopfseeadler vermuten - das Wappentier Amerikas - gehen die meisten davon aus, dass es sich bei dem Greifvogel um einen Fischadler handeln dürfte.