© APA/AFP/STRINGER / STRINGER

Digital Life

Was der echte Tim Apple über Trump denkt

US-Präsident Donald Trump sorgte vergangene Woche für Gelächter, als er Apple-Chef Tim Cook versehentlich „Tim Apple“ nannte. Cook nahm es mit Humor und fügte seinem Vornamen auf Twitter einen Apfel hinzu. Das Mel Magazin spürte unterdessen einen Mann auf, der tatsächlich Tim Apple heißt und befragte ihn zu der plötzlichen Popularität seines Namens.

Trump-Wähler ...

Apple, der im US-Bundesstaat Michigan lebt, von Beruf Rollos verkauft und auch als Teilzeit-Weihnachtsmann tätig ist, findet das „witzig". Dass sein Name nun so bekannt sei, sei großartig, sagte der  Verkäufer, der auch angab, bei der US-Präsidentenwahl Trump gewählt zu haben.

… und Apple-Fan

Obwohl seine Firma Tri City Blinds Windows-Rechner nutze, sei er auch ein Fan von Apple. Er wünschte, er hätte Aktien des Unternehmens. Auf die Frage, ob er lieber für Trump oder Apple arbeiten würde, sagte er dem Magazin, dass er wohl beiden gerne neue Vorhänge oder Rollos verkaufen würde.

Dass sein Name zwar nun bekannt sei, er selbst oder seine Firma auf Google dennoch nur schwer zu finden seien, wollte Apple nicht kommentieren.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!