© Google

Digital Life
08/26/2019

Wie man nervigen Spam im Google Kalender los wird

„Dein iPhone ist bereit zum Abholen“: Eine neue Spam-Welle erzeugt massenhaft derartige Termine im Google Kalender.

Aktuell grassiert wieder ein neue Spam-Welle: Mehrere futurezone-Leser berichten davon, dass in ihrem Google Kalender plötzlich dubiose Termine auftauchen. Darin ist etwa von der Abholung eines iPhones oder ähnlichem die Rede. Besonders nervig ist es, wenn sich der Termin in einem bestimmten Zeitintervall wiederholt und dann gleich mehrfach im Kalender aufscheint.

Warum dieser Spam aktuell vermehrt auftritt, ist unklar. Immerhin lässt er sich leicht verhindern.

So funktionierts

Eine mögliche Quelle für die Fake-Termine ist eine Einladung, die man bekommen hat. Ausschalten kann man das wie folgt:

  • Über das Zahnrad rechts oben oder über diesen Link die Einstellungen öffnen.
  • Dort den Punkt „Termineinstellungen“ auswählen
  • Bei dem Drop-Down-Menü unter „Automatisch Einladungen hinzufügen“ die Option „Nein, nur Einladungen anzeigen, auf die ich geantwortet habe“ auswählen

Eine andere Quelle für die Spam-Events ist Gmail. Auch das kann man ausschalten:

  • Links „Termine aus Gmail“ auswählen
  • Den Punkt „Automatisch Termine aus Gmail zu meinem Kalender hinzufügen“ abwählen

Bedenken muss man außerdem, dass das Deaktivieren der genannten Optionen auch die Auswirkung hat, dass man Flüge oder ähnliches aus Gmail nicht mehr automatisch in den Kalender importiert bekommt.

Wer möchte, kann den Termin auch einfach über das erweiterte Menü (drei Punkte, wenn man den Termin auswählt) als Spam markieren, wodurch er auch verschwindet. Jedoch schützt das nicht davor, wieder derartige Einladungen zu bekommen.