© Getty Images/iStockphoto / Daviles/iStockphoto

Digital Life
03/20/2020

Wie man Netflix trotz Corona-Isolation gemeinsam schauen kann

Mit den richtigen Tools können Online-Videos und Musik-Streaming gemeinsam mit Freunden konsumiert werden.

von Florian Christof

Millionen Menschen weltweit befinden sich in Isolation. Soziale Kontakte sollen möglichst vermieden werden. In Zeiten wie diesen haben Messenger-Dienste und Streaming-Services Hochkonjunktur. Mit dem richtigen Tool, lassen sich Streaming und Chatten sogar verbinden.

Mit dem Netflix-Party-Tool ist es möglich, Serien und Filme des Streaming-Dienstes gemeinsam mit Freunden oder Verwandten zu schauen. "Netflix Party" ist ein Add-on für den Chrome-Browser und im Chrome Web Store zu finden. Aktiviert man das Tool, können mehrere Teilnehmer gleichzeitig und synchron Netflix-Serien streamen und sich gleichzeitig im integrierten Chat-Fenster austauschen.

So funktioniert's

  • Um eine Netflix-Party starten zu können, muss jeder Teilnehmer einen eigenen Netflix-Account haben. Ebenso ist es notwendig, dass jeder Party-Gast das entsprechende Add-on auf seinem Chrome-Browser installiert hat.
     
  • Nachdem sich der Netflix-Party-Gastgeber auf Netflix für eine Serie oder einen Film entschieden hat, startet er die Wiedergabe, pausiert diese aber umgehend.
     
  • Anschließend klickt er auf das NP-Symbol rechts neben der Adresszeile.
     
  • Ein Klick auf "Start the Party" zeigt eine URL, welche man mit seinen Freunden teilen kann.
     
  • Die Party-Gäste rufen die URL auf und klicken ebenso auf das rot leuchtende NP-Symbol.
     
  • Nun läuft der Film oder Serie parallel auf den Rechnern aller Party-Teilnehmer.

Facebook Watch Party

Als Alternative zu Netflix-Party können auch auf Facebook sogenannte "Watch Partys" gestartet werden. Möglich ist dies mit sämtlichen Videos, die auf Facebook gehostet sind. Dazu muss man auf den Share-Button eines Videos klicken und das Popcorn-Symbol mit der Beschriftung "Start a Watch Party" auswählen. 

Anschließend können Facebook-Freunde eingeladen werden. Achtung: Standardmäßig ist eine Watch Party öffentlich für alle einsehbar. Die Privatsphäre-Einstellungen einer Watch Party müssen daher manuell angepasst werden, damit nicht jeder mit dabei sein kann.

Gemeinsam YouTube schauen 

Abgesehen von Facebook und Netflix können Online-Videos auch mit einem eigenen Tool gemeinsam konsumiert werden. Auf watch2gether.com können sogenannte Rooms erstellt werden, in denen man sich gemeinsam mit Freunden Online-Videos unterschiedlichster Plattformen ansehen kann.

Mit dabei sind unter anderem YouTube, Vimeo, Twitch, Instagram, Dailymotion oder auch Facebook. Watch2gether.com funktioniert auch mit Musik. Dementsprechend können auch Tracks von Soundcloud, Mixcloud oder Deezer gemeinsam gehört werden. Ein eingebettetes Chatfenster steht natürlich auch zur Verfügung.

Nachhaltiges Streaming

Die Maßnahmen in der Corona-Krise haben dazu geführt, dass beispielsweise Video-Streaming überaus intensiv genutzt wird, was die Netze überdurchschnittlich stark belastet. Netflix, YouTube und Amazon haben bereits die Videoqualität gedrosselt, um die Netze zu schonen.

Wer nachhaltig Streaming möchte, kann zusätzlich darauf achten, die Wiedergabequalität manuell zu reduzieren. Dadurch kann Bandbreite gespart werden, sodass die Netze nicht an ihre Belastungsgrenzen stoßen.