© AP / Ringo H.W. Chiu

Digital Life
11/28/2019

Wie sich Lego und Lagerhaus über den Cybertruck lustig machen

Während manche Unternehmen auf den Hype aufspringen, versuchen andere mit Cybertruck-Merchandise Geld zu verdienen.

Egal ob auf Reddit, TikTok, Instagram, Twitter oder Facebook - Seit Elon Musk den Tesla Cybertruck präsentiert hat, sorgt das ungewöhnliche und futuristische Design des elektrischen Pick-ups für eine Flut an Memes und humoristischen Vergleichen.

Nun sind auch zwei bekannte Unternehmen auf den Zug aufgesprungen und nutzen die Popularität des kommenden Tesla-Wagens für ihre Marketing-Zwecke. Zum einen hat die österreichische Baumarktkette Lagerhaus ein Sujet auf Facebook geteilt, das auf das Design des Cybertruck anspielt.

Der dänische Spielzeughersteller Lego spielt mit einem Bild auf die Panne bei der Tesla-Präsentation an, bei der die eigentlich bruchsicheren Fenster doch zu Bruch gingen. Auf dem Foto ist ein Lego-Stein in einer Cybertruck-Aufmachung zu sehen, darüber ist zu lesen: "Garantiert bruchsicher".

Cybertruck-Merchandise

Neben Lego und Lagerhaus versuchen auch zahlreiche Merchandise-Händler mit dem Hype um den Cybertruck Geld zu verdienen. So finden sich bereits viele Tassen, T-Shirts sowie Pullover, die den Cybertruck zeigen, in verschiedenen Online-Shops

Dabei heißt es für die Händler allerdings aufpassen. Denn kurz vor der offiziellen Tesla-Präsentation vergangene Woche, hat ein Anwalt des US-Autobauers "Cybertruck" als Marke registrieren lassen. Am Tag, an dem die Präsentation stattfand, wurde "Cybertruck" erneut beim United States Patent and Trademark Office registriert. Dieses Mal wurde der Graffiti-Schriftzug geschützt, der seither im Twitter-Hintergrundbild von Elon Musk zu sehen ist.