© Screenshot / The Hacksmith

Digital Life
12/27/2019

YouTuber bastelt funktionierendes Proto-Lichtschwert

Der YouTuber The Hacksmith hat den Vorgänger der Jedi-Waffe, ein Proto-Saber, nachgebaut.

Das Lichtschwert ist eine der ikonischsten fiktionalen Waffen der Filmgeschichte. Aber so sehr man sich auch wünscht, ein echtes Lichtschwert in der Hand zu halten, der derzeitige Stand der Wissenschaft lässt es noch nicht zu. Die nötige Energie, die für den glühenden Leucht-Stab aufgebracht werden muss, erfordert deutlich mehr Batteriezellen, als in den Griff des Lichtschwerts passen würde. Daher entschied sich das Team von The Hacksmith, mit einer Retro-Jedi-Waffe anzufangen: Dem Proto-Saber.

Das Proto-Saber ist eine alte Jedi-Waffe, die mit einem externen Akku betrieben wurde, den die Jedi am Gürtel trugen. Das Proto-Saber ist über ein Stromkabel mit dem Power-Pack verbunden. Das baute das Hacksmith-Team mit 12 Lithium-Ionen-Akkus nach, die eine Gesamtkapazität von 24 Volt und 80 Ah leisten. Die größte Herausforderung für die Ingenieure war es, das Batteriepack tragbar zu gestalten. Daran arbeitete man etwa ein Jahr und konnte das Gewicht auf 15,6 Kilogramm reduzieren. 

Glühend heiße Klinge

Die Klinge besteht aus einer Titan-Stange mit Wolfram-Ummantelung. Um sie zum Glühen zu bringen, mussten 20 Kilowatt Leistung aufgebracht werden. Sobald die Batterie funktionierte, ohne Feuer zu fangen, wurde ein eigener Schaltmechanismus entwickelt, der ein sicheres Aktivieren des Proto-Sabers ermöglicht. Damit wurde das Gesamtgewicht des Power-Packs auf etwa 22 Kilogramm angehoben.

Die harte Arbeit hat sich gelohnt: Das Proto-Saber lässt sich anschalten und glüht nach 10 bis 15 Sekunden Weiß-Rot. Es ist heiß genug, um nicht nur optisch ein Retro-Lichtschwert nachzuahmen, sondern auch einen Schaumstoffball durchzuschneiden. Das wäre allerdings auch mit dem Gesicht von James "The Hacksmith" Hobson passiert, wäre er versehentlich über das Kabel gestolpert. Das gefährliche Unterfangen wurde von den Profis allerdings sehr gut gemeistert und sie können sich stolz die ersten Menschen nennen, die ein funktionierendes Retro-Lichtschwert schwingen und die Anfänge der Jedi nachempfinden durften.

Der YouTube-Kanal von The Hacksmith hat es sich zur Aufgabe gemacht, solche "unmöglichen" Projekte umzusetzen. Sie bauten bereits Thors Hammer Mjölnir, Han Solos Blaser Pistole und Batmans Greifhaken nach. Für einige dieser Nachbauten bietet das Team Anleitungen an.