FILE PHOTO: An attendee stops to text next to Epic Games Fortnite sign at E3, the annual video games expo revealing the latest in gaming software and hardware in Los Angeles

© REUTERS / Mike Blake

Games

Fortnite-Entwickler macht Apple mit Geschenken schlecht

Der Ärger über den Rauswurf aus dem App Store ist bei Epic Games offenbar nicht abgeebbt. Das Unternehmen hinter dem Online-Spiele-Hit "Fortnite" hat nun Pakete an Influencer verschickt, in denen der selbsternannte Feind aufs Korn genommen wird. In einer Apple-typisch minimalistischen Box wurde eine Jacke mit "Free Fortnite"-Schriftzug (im Stile des alten, bunten Apple-Logos) und ein Samsung Galaxy Tab S7 verstaut.

Galaxy Store

Wie 9to5mac berichtet, liegt in den Geschenkeboxen ein Brief bei, in dem darauf hingewiesen wird, dass "Fortnite" zwar nicht im App Store und bei Google Play erhältlich ist, sehr wohl aber im Galaxy Store von Samsung. Mit dem Hashtag #FreeFortnite will Epic Stimmung gegen Apple machen.

Kampf seit Sommer

Im Sommer wollte sich Epic Games über die von Apple und Google auferlegte Praxis, bei App-Käufen eine Gebühr einzuziehen, hinwegsetzen. Die Machtprobe verlor das Unternehmen. "Fortnite" wurde aus den App-Stores von Apple und Google geworfen. Seitdem bewirbt Epic einen Apple-Boykott und veräppelt den Konzern in eigenen Werbekampagnen und Spiele-Events. Außerdem wurde eine Klage vor Gericht wegen monopolistischer Praktiken eingereicht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare