Games
01.04.2018

Lindsay Lohan verliert Klage gegen die Macher von GTA 5

© Bild: Rockstar Games

Die Schauspielerin ist vor Gericht gezogen, weil ihr ein Charakter in dem Spiel ähneln soll.

Weil in GTA 5 der Charakter Lacey Jonas ohne Erlaubnis nach ihrem Aussehen gestaltet wurde, hat Lindsay Lohan bereits 2014 eine Klage gegen Take Two eingebracht, den Publisher des Videospiels Grand Theft Auto 5. Außerdem warf die Schauspielerin dem Publisher vor, dass es beim fiktiven Charakter Jonas mehrere Anspielungen gäbe, die auf realen Ereignissen aus Lohans Leben basieren.

Nun hat ein Gericht in New York den Fall für Take Two und gegen Lohan entschieden. Für die Richter erinnere Jonas nicht an die Schauspielerin. Vielmehr sei der fiktive Charakter eine generische, künstlerische Darstellung einer jungen Frau, ohne dass dabei besondere physische Eigenschaften die Klägerin zu identifizieren wären. Die Darstellungen Jonas' seien eine satirische Repräsentation von Style und Look einer modernen, jungen Frau an einem Strand.  

Eine ähnliche Klage der Schauspielerin Karen Gravano wurde ebenso abgewiesen. Sie hat den Machern von GTA 5 ebenso vorgeworfen, dass ein Charakter im Spiel an sie erinnern würde.