© Nintendo

Games
08/27/2019

Mario Kart kommt im September auf Android-Handys und iPhones

Das Smartphone-Rennspiel von Nintendo kommt als mobiles Game. Es steht wegen Mikrotransaktionen bereits in der Kritik.

Nintendos erfolgreicher Rennspieltitel Mario Kart kommt als Arcade-Version für Android und iOS. Das Spiel wird Mario Kart Tour heißen und auf dem Free2Play-Prinzip basieren. Es ist neben Pokémon Go, Mario Run und Dr. Mario World das vierte Spiel, dass Nintendo für den Smartphonemarkt veröffentlicht. Im ersten Trailer sieht man Mario, Luigi und Peach über Rennstrecken fahren, die Orte wie Paris widerspiegeln.

Nachdem im Mai bereits die ersten Betatester ihre Kritiken abgaben, wurde die Vorfreude auf das Spiel zunächst getrübt. Ein großangelegtes Lootboxen-Prinzip schien auf ein Pay-to-Win System hinzuweisen. Mit Mikrotransaktionen über den vernetzten Nintendo-Account sollen entscheidende Verbesserungen wie zusätzliche Boosts und Item-Slots kaufbar sein. Das würde den bezahlenden Spielern einen deutlichen Vorteil verschaffen.

Begrenzt gratis

Auch soll nur eine begrenzte Anzahl Rennen pro Stunde möglich sein, wie man es aus anderen monetarisierten mobilen Games wie Candy Crush kennt. Wie stark die Transaktionen jedoch tatsächlich ins Spiel integriert sind und das gesamte Spielprinzip beeinflussen, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht sagen.