© Gregor Gruber

Games
01/30/2020

Nintendo Switch überholt erstmals SNES

Spiele wie "Pokémon Schwert und Schild" dürften sich auf die Verkaufszahlen günstig ausgewirkt haben.

Nintendo hat im letzten Quartal über zehn Millionen Switch-Konsolen verkauft. Damit beläuft sich die Gesamtsumme auf über 52 Millionen verkaufte Einheiten. Im Vorjahresvergleich bedeutet das einen Anstieg von 15 Prozent. Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2017 war es für die Switch das bisher erfolgreichste Quartal. So hat die Konsole sogar das kultige Super Nintendo Entertainment System (SNES) überholt, das sich damals 49,10 Millionen Mal verkauft hatte.

Nächstes Vorhaben von Nintendo ist, auch das Nintendo Entertainment System (NES) zu übertrumpfen, das 61,9 Millionen Mal verkauft wurde.

Spiele-Hit

Nicht nur die günstigere Version Switch Lite konnte die Verkaufszahlen anheben, sondern laut Engadget vermutlich auch Spiele wie „Ring Fit Adventure“,“Luigi's Mansion 3“ und „Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokyo 2020“. Die und einige weitere Spiele wurden über die Feiertage 64 Millionen Mal verkauft.

Besonders beliebt ist jedoch "Pokémon Schwert und Schild". Dieses wurde seit seiner Veröffentlichung im vergangenen November 16 Millionen Mal verkauft.