Zur mobilen Ansicht wechseln »

Update Pokémon Go: Neue Pokémon und Halloween-Event offiziell.

Foto: Niantic Labs
Zu Halloween werden die ersten fünf Pokémon der dritten Generation veröffentlicht. Der Rest soll schrittweise im Dezember nachgereicht werden.

Das Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ wird um zahlreiche Monster reicher. Entwickler Niantic gab in einem Blogeintrag bekannt, dass im Zuge des Halloween-Events zahlreiche Geister-Pokémon der dritten Generation erstmals auftauchen werden. Zu ihnen zählen insgesamt fünf Pokémon: Zobiris, Banette, Shuppet, Zwirrlicht und Zwirrklop. Die restlichen Pokémon sollen „schrittweise“ im Dezember nachgereicht werden. Die dritte Generation, die erstmals mit „Pokémon Rubin“ und „Pokémon Saphir“ eingeführt wurde, umfasst insgesamt 135 Pokémon. Aktuell umfasst der Pokédex des Smartphone-Spiels 251 Pokémon.

Der Halloween-Event startet am 20. Oktober und dauert bis zum 2. November. Dabei kann neben den neuen Geister-Pokémon auch ein passendes Spezial-Pikachu gefangen werden, das ein Halloween-Kostüm trägt. Zudem gibt es für den Spieler-Avatar kurzzeitig eine Mimigma-Kostüm-Mütze. Die Menge der Bonbons, die man beim Fangen, Ausbrüten und Verschicken von Pokémon erhält, wird zudem während des Events verdoppelt. Auch die Buddy-Pokémon finden doppelt so viele Bonbons wie bisher. Zudem werden im Shop neue passende Pakete angeboten.

65 Millionen Spieler

Zuletzt wurden im Code der App die Sprachdateien für die neuen Pokémon entdeckt. Obwohl der Hype um das Spiel mittlerweile vorbei ist, zählt der Titel nach wie vor eine beeindruckende Zahl an Nutzern. Im April wurde bekannt gegeben, dass man nach wie vor rund 65 Millionen Spieler pro Monat verzeichne. Auch bei der Veröffentlichung der zweiten Pokémon-Generation wurden die Server kurzzeitig aufgrund des hohen Andranges in die Knie gezwungen.

(futurezone) Erstellt am 19.10.2017, 15:34

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?