© APA/AFP/GETTY IMAGES/Drew Angerer / Drew Angerer

Games
05/06/2019

So verwendet man den versteckten Browser der Nintendo Switch

Die Nintendo Switch verfügt offiziell über keine Browser-App, doch auf Umwegen kann man eine ähnliche Funktion nutzen.

Obwohl Nintendos Hybrid-Spielkonsole Nintendo Switch bereits seit knapp zwei Jahren auf dem Markt erhältlich ist, fehlen ihr nach wie vor viele Funktionen. Fans fordern bereits seit Jahren Funktionen wie das Sortieren von Spielen in Ordnern, populäre Streaming-Apps wie Netflix und ein eigener Browser. Zumindest letztere Funktion kann über einen Trick aktiviert werden, wie findige Entwickler bereits vor einer Weile herausgefunden haben.

Denn Switch-Software verfügt bereits über einen integrierten Browser, da man beispielsweise bei öffentlichen WLAN-Hotspots oftmals Nutzungsbedingungen in einem Browser-Fenster akzeptieren muss. Der Browser ließ sich bislang aber nicht als eigene App starten, sondern wurde nur in derartigen Sonderfällen aktiv.

Browser auf Umwegen

Mit einer relativ simplen Methode lässt sich das umgehen. Diese ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da dafür ein alternativer DNS-Server eines Drittanbieters genutzt werden muss. Üblicherweise sollte man auf den DNS-Server seines Vertrauens, beispielsweise vom eigenen Internetanbieter setzen, um sicherzugehen, dass das eigene Surfverhalten nicht überwacht wird. Daher sollte man auf diese Methode nur zurückgreifen, wenn man keinerlei heikle Daten übermittelt.

Die Methode funktioniert wie folgt und setzt auf den DNS-Dienst von SwitchBru:

  • Wählt Systemeinstellungen im Startmenü eurer Switch aus
  • Wählt den Menüpunkt „Internet“ in der linken Leiste aus
  • Klickt dort „Interneteinstellungen“ an
  • Wählt dort das WLAN aus, mit dem ihr derzeit verbunden seid
  • Dort wählt ihr den Punkt „Einstellungen ändern“ aus
  • Klickt im folgenden Fenster auf DNS-Einstellungen
  • Stellt die DNS-Einstellungen von „Automatisch“ auf „Manuell“
  • Gebt als „Bevorzugten DNS-Server“ folgende IP-Adresse ein: 045.055.142.122
  • Speichert die Einstellungen ab
  • Klickt nun „Mit diesem Netzwerk verbinden“ an
  • Die Internet-Verbindung wird getestet und zunächst fehlschlagen, da ihr euch laut der Software einloggen müsst, um die Verbindung zu nutzen
  • Mit einem Klick auf „Weiter“ landet ihr im Browser von dem aus ihr auf Google weitergeleitet werdet

Eine URL-Leiste gibt es leider nicht, ihr müsst für jede neue Seite den Umweg über Google gehen. Wenn der Browser nicht mehr benötigt wird, müsst ihr lediglich das Fenster schließen und in den Netzwerk-Einstellungen die „DNS-Einstellungen“ von „Manuell“ auf „Automatisch“ abändern. Erneut sei an diesem Punkt erwähnt, dass ihr diese Methode auf keinen Fall nutzen solltet, wenn ihr heikle Webseiten ansteuert oder euch auf einer Webseite einloggen wollt.