© Sony

Games

Sony patentiert neuen PlayStation-Controller mit mehr Tasten

Sony hat sich einen neuen PlayStation-Controller patentieren lassen. Die Form erinnert dabei sehr stark an den bekannten DualShock-4-Controller, aber bei den Tasten hat sich etwas getan. So verzichtet Sony bei dem Controller auf den PS-Button auf der Vorderseite und integriert dafür zwei Tasten auf der Rückseite.

Bereits zuvor hat das Unternehmen eine Erweiterung für den DualShock 4 vorgestellt, die den Controller um zwei programmierbare Tasten auf der Rückseite erweitert. Es ist darum sehr wahrscheinlich, dass der neue Controller die gleiche Funktionalität wie der alte samt Erweiterung bietet. Die zusätzlichen Tasten könnten also ebenfalls frei programmierbar sein. 

Die Erweiterung soll ab Februar um 30 Euro in Europa erhältlich sein.

Variationen

Laut Polygon besagt das Patent, dass die Tasten auch an anderer Stelle auf dem Controller platziert sein könnten. Das könnte bedeuten, dass der Controller individuell anpassbar ist, oder dass es verschiedene Designs geben wird. 

Wie immer ist bei derartigen Patentanträgen nicht gesichert, ob daraus jemals ein Produkt hervorgeht. Mit der PlayStation 5, die zum Weihnachtsgeschäft 2020 in den Handel kommen könnte, gibt es zumindest eine gute Gelegenheit, den neuartigen Controller mitzuliefern.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!