© OnwardMobility

Produkte
08/19/2020

2021 kommen neue BlackBerry-Handys

Die 5G-fähigen Smartphones sollen „höchste Sicherheit“ garantieren und eine physische Tastatur bekommen.

Eigentlich hatte man BlackBerry-Smartphones bereits für tot erklärt, nachdem sich das Unternehmen Anfang des Jahres vom Partner TCL getrennt hatte. Nun taucht die Marke aber wieder auf – bei Smartphones des kleinen Herstellers OnwardMobility.

Das Unternehmen hat sich auf Smartphones speziell für den Unternehmenssektor spezialisiert. Somit ist die Zusammenarbeit mit BlackBerry naheliegend, da die Marke sich vor allem an Business-Kunden gewandt hatte.

Höchste Sicherheit für Firmen

Auf seiner Website kündigt OnwardMobility nun an, Unternehmen und Regierungen mit den „nutzerfreundlichsten und sichersten Mobilgeräten“ aller Zeiten versorgen zu wollen. Dafür sollen eine Reihe an „Ende-zu-Ende-Sicherheitslösungen“ zum Einsatz kommen – wie diese aussehen werden, hat man aber noch nicht erläutert. OnwardMobility arbeitet mit BlackBerry und FIH Mobile, einer Tochter des US-Telekommunikationskonzern Foxconn, zusammen.

Die neuen Smartphones sollen 2021 kommen und 5G-fähig sein. Weitere Details wurden zu den Geräten bisher nicht bekanntgegeben. In einer Aussendung spricht BlackBerry-CEO John Chen davon, dass mindestens eines der Smartphones mit einer physischen Tastatur kommen soll. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.