© Mighty Buildings

Produkte
09/28/2020

3D-gedrucktes Haus in 24 Stunden fertig

Ein US-Start-up setzt beim 3D-Druck von Häusern auf synthetischen Stein.

3D-gedruckte Häuser sind bereits seit längerem erhältlich. Während die meisten Anbieter Druckmaterialien auf Betonbasis verwenden, kommt beim US-Start-up Mighty Buildings synthetischer Stein zum Einsatz, berichtet CNet.

Mit UV-Licht bestrahlt

Das Material wird während des Drucks mit UV-Licht bestrahlt und härtet fast sofort aus. Gedruckt wird nicht vor Ort, sondern in der Fabrik. In knapp 24 Stunden ist ein rund 33 Quadratmeter großes Gebäude fertiggestellt. Nach dem Druckvorgang wird es noch von Roboterarmen glattgeschliffen. 80 Prozent des Produktionsvorgangs sollen laut CNet automatisiert vonstatten gehen.

Ab 115.000 Dollar

Im US-Bundesstaat Kalifornien werden die 3D-gefertigten Häuser des Start-ups bereits verkauft. Erhältlich sind sie in mehreren Größen und Kombinationen ab 115.000 Dollar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.