© Thomas Prenner

Produkte
02/19/2019

Nächste Android-Version kommt ohne Zurück-Taste

Google verzichtet beim kommenden Android Q auf die bekannten Navigationstasten für "Zurück" und "App-Übersicht".

Die drei Navigationstasten - Zurück, App-Übersicht und Homebutton - sind eigentlich untrennbar mit Android verbunden. Doch seit dem Start des aktuellen Android 9 Pie sind die drei Tasten unter Druck gekommen: Google hat seinem Betriebssystem die Möglichkeit der Gestensteuerung verpasst.

Das hat den Vorteil, dass man die Navigationsleiste los wird und etwas mehr Platz für das Display bleibt. Der Nachteil liegt auf der Hand: An die neue Smartphone-Bedienung muss man sich erst gewöhnen.

Wie nun ein Video von XDA Developers zeigt, verzichtet das kommende Android Q zunächst komplett auf die Zurück-Taste sowie auf den Knopf für die App-Übersicht. Stattdessen setzt auf Wischgesten und eine zentrale Steuertaste. Wischt man von dieser aus nach links, gelangt man einen Schritt zurück; wischt man nach rechts, kann man zwischen den zuletzt verwendeten Apps wechseln.

In dem Video sieht die neue Art der Navigation flüssig und intuitiv aus. Auf unnötige Animationen wird weitgehend verzichtet. Der Platzgewinn durch die Gestensteuerung und dem Wegfallen der zwei Tasten ist äußert gering, wenn überhaupt vorhanden.

XDA Devolpers betont ausdrücklich, dass es sich bei der im Video gezeigten Androi-Q-Version um eine frühe Ausgabe des Google-Betriebssystems handelt. Bis eine stabile Version veröffentlicht wird - voraussichtlich im Sommer - kann sich bei Android Q noch einiges ändern.

Pixel 3 bereits ohne Zurück-Taste

Obwohl Android 9 über die Möglichkeit der Gestensteuerung verfügt, setzen die meisten Hersteller bei ihren Smartphones auf die üblichen Navigationstasten. Google hat bei seinem Pixel 3 die Wischgesten für die Navigation bereits standardmäßig eingeführt und sich dabei harscher Kritik ausgesetzt, wie auch der futurezone-Test des Pixel 3 XL gezeigt hat. "Mehr Rück- als Fortschritt", hieß es damals.