© REUTERS/Noah Berger

Produkte

Apple arbeitet heimlich an Satellitentechnologie

Apple arbeitet angeblich an einer eigenen Satellitentechnologie. Damit könnten bestehenden Netzwerke anderer Betreiber übergangen werden. Derzeit würden ein Dutzend Ingenieure aus Raumfahrt-, Satelliten- und Mobilfunktechnik im Apple Park Campus in Cuppertino an der neuen Technologie arbeiten, berichtet Bloomberg. Das Nachrichtenportal beruft sich auf Kontaktpersonen, die mit dem Projekt vertraut sind. Es befinde sich derzeit in einer sehr frühen Phase, allerdings habe Tim Cook Interesse an der Entwicklung der Technologie gezeigt. Das könnte auf eine Priorisierung des Projekts hinweisen.

Unabhängige Netzwerke

Mit einem eigenen Satellitennetzwerk könnte das Unternehmen zukünftig unabhängig von Mobilfunkern und WLAN-Netzen Daten an Apple-Geräte versenden. Eine weitere Möglichkeit wäre eine deutlich genauere Standortabfrage, etwa für die App Apple Maps.

Ob Apple mit dem Gedanken spielt eigene Satelliten zu installieren, oder bestehende Systeme nutzen würde, ist noch nicht klar. Vorbilder könnten Amazon und SpaceX sein. Die Unternehmen planen, jeweils ein eigenes Satellitennetzwerk aufzubauen. Facebook hatte sich gegen eigene Satelliten und für die Miete fremder Netzwerke entschieden. Die Entwicklung, Installation und der Betrieb eigener Satelliten ist mit sehr hohen Kosten verbunden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!