Produkte
23.10.2018

Apple bessert mit iOS 12.1 bei Selfie-Qualität nach

Apple reagiert mit dem kommenden iOS-Update auf "Beautygate".

Seit das iPhone Xs erschienen ist, gab es viel Kritik an der Kamera auf der Vorderseite des Geräts. Kritisiert wurde etwa, dass die Haut übertrieben glatt dargestellt wird und dadurch Selfies „zu schön“ seien. Zweck dieses Verschönerungseffekts ist es eigentlich, Hautunreinheiten und ähnliches auszubügeln. In der Praxis handelt es sich dabei in der Regel um einen simplen Weichzeichner. Aufgrund des übertriebenen Effekts, war die Bezeichnung "Beautygate“ geboren.

Laut einem Bericht von „The Verge“ will Apple auf die Kritik reagieren und diesen „Bug“ in seinem smarten HDR-Kamerasystem mit dem Update auf iOS 12.1 ausmerzen. Die Weichzeichen-Funktion wird beim iPhone Xs und Xr damit wieder zurückgeschraubt und es werden mehr Details sichtbar.