BMW

© REUTERS / JORGE SILVA

Produkte

Brandgefahr: BMW ruft 26.700 Hybridautos zurück

Wegen eines Brandrisikos in Fahrzeugbatterien ruft der Münchner BMW-Konzern 26.700 Autos mit Hybridantrieb zurück. Davon seien 8.000 Fahrzeuge bereits in Kundenhand.

Wegen Unregelmäßigkeiten bei einem Zulieferer könnten Verunreinigungen in der Batteriezelle zu einem Kurzschluss und einem Brand führen, bestätigt BMW einen Bericht des "Handelsblatt". Eine technische Lösung für das Problem in den betroffenen Fahrzeugen gebe es noch nicht.

Betroffene Modelle

Betroffen sind die Plugin-Hybriden auf SUV-Basis, wie X1, X2, X3 und X5. Einige Modelle des 2er, 3er, 5er und 7er BMW sind ebenso betroffen, wie auch das Hybrid-Modell Countryman der Tochterfirma Mini. Einstweilen sollten Kunden auf die Ladefunktion verzichten und sich für individuellen Ersatz an ihre Händler wenden.

Bereits im August wurde wegen des Vorfalls eine Rückrufaktion gestartet. Damals ging BMW aber noch davon aus, dass nur 4.460 Autos weltweit betroffen sind.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!