FILE PHOTO: An Apple Store employee shows the new Series 5 Apple Watch during the preview of the redesigned and reimagined Apple Fifth Avenue store in New York

© REUTERS / BRENDAN MCDERMID

Produkte

Britische Firma soll Apple Watch Blutzuckermessung ermöglichen

Gegenüber der US-Börsenaufsicht SEC hat das britische Unternehmen Rockley Photonics angegeben, dass Apple seit zwei Jahren sein größter Kunde ist. Mit dem kalifornischen Elektronikgiganten besteht offenbar ein laufender Vertrag zur Entwicklung zukünftiger Produkte. Aufgrund dieser Enthüllung wird nun darüber spekuliert, welche der Rockley-Produkte künftig in Apple-Produkten zum Einsatz kommen könnten.

Erleichterung für Diabetiker

Wie The Telegraph berichtet, steht dabei die Apple Watch im Fokus. Die erfolgreiche Smartwatch weitere Fähigkeiten bekommen soll, gilt als fix. Mit der Technologie des britischen Partners könnten u.a. Blutzucker, Blutdruck oder der Alkoholgehalt im Blut gemessen werden - ohne Nadelstiche. Gerade für Diabetiker könnte dies eine große Erleichterung bedeuten. Dass Apple Diabetiker besser unterstützen will, darüber wird seit vielen Jahren spekuliert.

Weitere Fähigkeiten

Aber auch die anderen Rockley-Fähigkeiten könnten eine nützliche Erweiterung der Apple-Watch-Fähigkeiten darstellen. Blutdruckmessung könnte es Trägern etwa erlauben, das eigene Stresslevel besser zu verstehen. Der Alkoholpegelsensor könnte die eigenen Trinkgewohnheiten überwachen. Ob es konkrete Pläne für die Sensoren bei Apple gibt, bleibt aber zunächst unklar.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare