FILE PHOTO: Google Chrome logo is seen near cyber code and words "spy"  in this illustration picture

© REUTERS / Dado Ruvic

Produkte

Chrome 88 ist da: Das sind die Neuerungen

Google hat das erste Update seines Chrome Browsers im heurigen Jahr abgeschlossen, wie Googles Chrome-Team vor kurzem mitteilte. Das Rollout von Chrome 88 hat bereits begonnen. Der neue Chrome-Release schließt 36 Sicherheitslücken und bringt auch sonst einige Verbesserungen.

Überarbeiteter Passwort-Check

Überarbeitet wurde unter anderem der Passwort-Check. Der warnt jetzt nicht nur vor kompromittierten sondern auch vor schwachen Passwörtern. Ein neuer Button soll es erleichtern, unsichere Passwörter zu ändern und führt direkt auf die Webseite, auf der das Passwort geändert werden kann.

Neue Standortabfrage

Auch die Standortabfrage wurde neu gestaltet. Will der Browser den Standort abfragen, erscheint nun in der Adresszeile ein entsprechendes Hinweisfeld. Die eigentliche Abfrage wird erst nach einem Klick gezeigt.

Kürzere URLs

Für immer mehr Nutzer zeigt der Browser nun anstatt der vollständigen URL nur noch den Domainnamen an. Die vollständige Adresse ist erst nach einem Klick auf die Adressleiste zu sehen. Das wird nicht allen Nutzern gefallen. Die Funktion kann über das Kontextmenü deaktiviert werden.  

Wurde der Bildschirm für andere Nutzer freigegeben, werden mit Chrome 88 nun auch keine Benachrichtigungen im Browserfenster mehr angezeigt.

Daneben hat Google auch an der Performance des Browsers geschraubt und auch Adobes Flash Player, der Ende des vergangenen Jahres endgültig eingestellt wurde, wurde entfernt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!