© Apple

Produkte
11/10/2020

Das sagen erste Tester über iPhone 12 Mini und iPhone 12 Pro Max

Das kleine und das riesige iPhone polarisieren vor allem bei Akkulaufzeit und Formfaktor.

Das kleine iPhone 12 Mini und das große iPhone 12 Pro Max können bereits vorbestellt werden. Erste Testgeräte der beiden neuen iPhone-Modelle wurden bereits ausgegeben und sorgten bei den ersten Testern durchwegs für Begeisterung.

Mit einer Display-Diagonale von gerademal 5,4 Zoll kann das iPhone 12 Mini vor allem durch seinen Formfaktor überzeugen. Es sei das kleine Smartphone, auf das viele Nutzer gewartet haben, sind sich die ersten Tester weitgehend einig.

Kaum Einschränkungen

Auch wenn es kleiner ist, als die anderen iPhone-Modelle müssen Nutzer kaum Einschränkungen hinnehmen: 5G, Face ID, Wasserschutz und MagSafe sind beim iPhone 12 Mini ebenso mit von der Partie wie beim größeren Bruder, dem Standardmodell iPhone 12. Auch das Kamera-Setup und der Prozessor unterscheiden sich nicht - hier geht es zum futurezone-Test des iPhone 12.

Der wohl größte Minuspunkt beim iPhone 12 Mini ist der Akku. Aufgrund der kleineren Bauform ist natürlich auch der Platz für die Batterie beschränkt. Die kurze Akkulaufzeit wurden von nahezu allen Testern negativ hervorgehoben.

Kritik am Bildschirm

Was sowohl beim iPhone 12 Mini als auch beim iPhone 12 Pro Max ebenso negativ angemerkt wurde, ist die Refresh-Rate des OLED-Bildschirms. Die Bildwiederholfrequenz beträgt bei allen neuen iPhone-Modellen lediglich 60 Hz während die allermeisten Android-Spitzengeräte auf eine Refresh-Rate jenseits von 90 Hz setzen.

In diesem Punkte hinke Apple weit hinter der Android-Konkurrenz hinterher, so die ersten Tester. Vor allem angesichts des hohen Preisniveaus bei Apples iPhones.

Kamerqualität des iPhone 12 Pro Max

Gelobt wurde beim iPhone 12 Pro Max die hervorragende Fotoqualität der Kamera. Die Kamera gehöre zu den besten Smartphones-Kamera überhaupt, sind sich die ersten Testberichte einig - hier geht es zum futurezone-Test des iPhone 12 Pro.

Der Formfaktor des größten iPhone-Modells sorgt für gemischte Gefühle. Manche Tester sind der Meinung, dass der 6,7 Zoll große Bildschirm fast zu ausladend sei. Das ziehe auch ein recht hohes Gewicht von 228 Gramm nach sich.

Allerdings biete dieser Formfaktor wiederum ausreichend Platz für einen großen Akku. Und die Akkulaufzeit beim iPhone 12 Pro Max wird von den meisten Testern gelobt.

Preise und Verfügbarkeit

In Österreich kann das iPhone 12 Mini ab einem Preis von 799 Euro auf der Apple-Website vorbestellt werden. Allerdings bietet die günstigste Variante nur 64 GB Speicherplatz. Die Version mit 128 GB kostet 849 Euro. Die vorbestellten Modelle sollen in 5 bis 7 Werktagen ausgeliefert werden.

Das iPhone 12 Pro Max kann ebenso bereits bestellt werden. Der Preis für das Modell mit 128 GB Speicherplatz beginnt bei 1.249 Euro. Laut dem österreichischen Apple-Store werden die vorbestellten Modelle in 2 bis 3 Wochen ausgeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.