© Pixabay / Jade87

Produkte
10/02/2020

Diese Macs können künftig Netflix in 4K streamen

Mit dem „Big Sur“-Update für macOS können Videos in 4K und HDR gesehen werden – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Im Herbst wird Apple das neue macOS-Update „Big Sur“ veröffentlichen. Damit wird es endlich auch möglich sein, Netflix-Videos in 4K und HDR zu sehen. Laut eines Dokuments des Netflix-Supports wird das allerdings nicht für alle Geräte funktionieren.

Demnach muss der Mac mit einem T2 Security Chip ausgestattet sein und der Stream muss über Apples Browser Safari abgespielt werden. Geräte, die vor 2018 gekauft wurden, sind daher ausgeschlossen.

Folgende Geräte können Netflix künftig in 4K streamen:

  • iMac (2020)
  • iMac Pro
  • Mac Pro (2019)
  • Mac mini (2018)
  • MacBook Air (2018 oder später)
  • MacBook Pro (2018 oder später)

Grund unklar

Über die Support-Seite von Apple wird erklärt, wie man herausfindet, ob der eigene Mac einen T2 Security Chip besitzt. Warum dieser Chip entscheidend bei der Wiedergabe von 4K-Inhalten ist, bleibt aber im Dunkeln.

The Verge vermutet, dass der T2 benötigt wird, weil er zusätzlich Videos verarbeiten kann und den beliebten HEVC-Codec unterstützt. Damit würde die Rechenleistung verbessert und die Wiedergabe von Videos wäre flüssiger, falls Netflix diesen Codec verwendet. Wer über einen Rechner mit T2-Chip verfügt, benötigt das 4K-fähigen Netflix-Abo. Das kostet hierzulande 15,99 Euro im Monat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.