Produkte
05.07.2018

Display ersetzt Leinwand: Im September eröffnet Österreichs erstes LED-Kino

© Bild: FREMD / Deutsch Gerhard

Im Cineplexx Wienerberg wird demnächst der erste Kinosaal in Österreich eröffnet, der auf LED-Screens statt Videoprojektoren setzt.

Die klassische Leinwand ist mit einem Kinobesuch ungefähr so untrennbar verbunden wie das Rascheln das Popcorn im Kinosaal. Geht es allerdings nach Samsung, könnte die traditionelle Projektionstechnik bald durch LED-Screens ersetzt werden.

"Durch den nahtlosen Einbau und die hochpräzise Kalibrierung entsteht der Eindruck einer soliden schwarzen Wand. 'True black' macht den Kinosaal stockdunkel, da es keine Reflektionen gibt", heißt es in einer Aussendung von Samsung. Der Samsung Cinema LED Screen ist eine Fläche von 10,3 Metern Breite und 5,4 Metern Höhe und besteht aus 96 Einzelmodulen.

© Bild: Samsung

Das Format von 4096 mal 2160 Pixeln erlaube die Darstellung der üblichen Kinoformate 'flat' und 'scope' in 4K und ohne die störenden dunkelgrauen Streifen. Die Leuchtkraft des Cinema LED Screens, das unter dem Markennamen Samsung Onyx geführt wird, soll zehnmal stärker als bei herkömmlichen Kinoprojektoren sein. Die Lichtstärke wird mit 146 fL (Foot Lambert) beziehungsweise 500 Nits ( Candela pro Quadratmeter) angegeben. Neben 3D-Filmen könnten auch HDR-Inhalte "quasi verlustfrei ausgespielt werden".

Ab September in Österreich

Das Cineplexx Wienerberg in Wien wird derzeit gerade umgebaut. Nach der Renovierung wird es den ersten Kinosaal mit einem Samsung Onyx Screen beheimaten. Wann der Kinosaal mit der neuen Technik seine Premiere feiert, ist derzeit noch unklar - es soll jedenfalls im September sein, erklärt eine Cineplexx-Sprecherin im Gespräch mit der futurezone.

In Deutschland ist das Kino Traumpalast in Esslingen das erste Kino mit einer LED-Wand, das erst vor einigen Tagen eröffnet hat. In der Schweiz verfügt das "Arena Cinemas Sihlcity Switzerland" bereits seit März über die Samsung-LED-Wand.