Nach dem Wurftest musste Musk die Präsentation vor zersprungenem Glas halten

© AP / Ringo H.W. Chiu

Produkte
11/25/2019

Elon Musk erklärt, warum die Cybertruck-Scheiben zu Bruch gingen

Es gibt bereits Zweifel daran, dass der von Elon Musk genannte Grund der Wahrheit entspricht.

Die besten Produktpräsentationen für die Zuschauer sind die, bei denen etwas schiefgeht. So wird man sich noch eine Weile an das zersprungene Glas bei der Ankündigung des Tesla Cybertruck erinnern.

Der Chefdesigner Franz von Holzhausen warf eine Metallkugel gegen die Seitenscheiben, die Tesla als „Panzerglas“ bezeichnet. Das Resultat: zwei gesprungene Scheiben und ein gemurmeltes „Oh my fucking god“ von Elon Musk.

Jetzt hat Musk auf Twitter erklärt, wie es zu dem Scheibenbruch gekommen ist. Bevor das Glas beworfen wurde, hat von Holzhausen zwei Mal mit einem Vorschlaghammer auf die Fahrertür eingeschlagen. Dies soll dafür gesorgt haben, dass die Basis des Glases gebrochen ist. Deshalb konnte die Scheibe den Aufprall der Metallkugel nicht kompensieren. „Wir hätten erst die Metallkugel aufs Fenster werfen und dann mit dem Vorschlaghammer auf die Tür hauen sollen“, schreibt Musk auf Twitter.

Einige User zweifeln daran, dass dies der Grund sei. Schließlich ging ja auch die Scheibe der hinteren Türe kaputt. Und diese Tür wurde nicht zuvor mit dem Vorschlaghammer bearbeitet. Einige User vermuten, dass die Fenster schon vor der Präsentation getestet wurden – mit genau demselben Wurftest. Falls danach die Scheiben nicht getauscht wurden, könnten Mikrorisse entstanden sein, die dann beim Test auf der Bühne zum Glasbruch führten.

Tatsächlich hat es vorher schon Tests gegeben. Musk hat auf Twitter ein Zeitlupen-Video veröffentlicht, das „genau vor der Präsentation“ gemacht wurde. Darin wirft von Holzhausen die Metallkugel gegen das Glas: Sie prallt ab. Allerdings ist in dem Video auch nur der Test des Glases in der Fahrertür zu sehen.