© Screenshot/onLeaks

Produkte
12/12/2018

Erste Details zu Preis von Samsung Galaxy S10 durchgesickert

Erstmals gibt es konkrete Infos zu dem geplanten Preis des Samsung Galaxy S10, das im Februar offiziell präsentiert werden soll.

Während zu Design und Features bereits sehr viele Informationen zum kommenden Samsung-Spitzenmodell Galaxy S10 bekannt sind, war es um den geplanten Preis des Gerätes noch relativ still. Gizmodo UK hat nun von einem großen Händler laut eigenen Angaben erste konkrete Infos zu den geplanten Galaxy-S10-Preisen bekommen.

Die reguläre Variante des Galaxy S10 mit 6,1 Zoll und 128 Gigabyte soll um 799 Pfund verkauft werden. Zum Vergleich: Der Vorgänger kostete 739 Pfund, allerdings mit 64 Gigabyte Speicher.

In Österreich kostete das S9 zum Start 849 Euro. Es ist davon auszugehen, dass Samsung wieder ähnlich umrechnet, weswegen beim S10 mit einem Preis von rund 900 Euro zu rechnen ist.

Hier die weiteren gelakten Preise:

  • 6.1 Zoll Galaxy S10 mit 512GB Speicher:  999 Pfund
  • 6.4 Zoll Galaxy S10 Plus mit 128GB Speicher: 899 Pfund
  • 6.4 Zoll Galaxy S10 Plus mit 512GB Speicher: 1099 Pfund

S10 Plus mit einem Terabyte

Bemerkenswert ist noch der Preis des S10 Plus mit einem Terabyte Speicher. Jener soll bei erstaunlichen 1399 Pfund liegen. Der Preis hierzulande dürfte demnach bei mindestens 1500 Euro liegen.

Die günstigste Light-Version des Galaxy S10 mit 5,8-Zoll und 128 Gigabyte Speicher soll laut dem Bericht um 669 britische Pfund verkauft werden.

Keine 5G-Version zum Start

Die kolportierte 5G-Variante soll zum Start nicht verfügbar sein, sondern nachgereicht werden. Dass die Präsentation im Rahmen des Mobile World Congress stattfinden wird, war bereits seit längerem bekannt. Konkret soll es am 20. Februar so weit sein.

Wem das alles zu teuer ist, der kann immer noch einen Blick auf das Vorgängermodell werfen, das mittlerweile sehr günstig zu haben ist.