© The X One

Produkte
10/23/2019

Futuristisches E-Bike kommt mit Android und Gesichtsscan

Das Elektrofahrrad The X One will ein "Bike für das 21. Jahrhundert" sein und wurde dazu mit einem Touchscreen ausgestattet.

Die zunehmende Beliebtheit von E-Bikes führt auch dazu, dass immer mehr verschiedene Designs entwickelt und produziert werden. Das X One zielt mit einem modernen Design auf eine eher jüngere Zielgruppe ab.

Auch kommt es mit einem integrierten Touchscreen, über den die Einstellungen des Bikes angepasst werden können. Per Gesichtserkennung wird außerdem der rechtmäßige Besitzer identifiziert, der das Bike auch lenken darf, wie das Unternehmen selbst auf Indiegogo schreibt.

Angetrieben wird das Bike von eine Motor mit einer Leistung zwischen 250 oder 750W, abhängig vom Modell. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt 32 bzw. 45 km/h. Je nach Gesetzgebung in den unterschiedlichen Ländern, soll die Geschwindigkeit dann entsprechend reguliert werden. In Österreich dürfen E-Bikes etwa bis maximal 25km/h Unterstützung liefern.

Akku

Der Akku befindet sich im Unterrohr und liefert eine Reichweite zwischen 50 und 75 Kilometer. Ausgestattet ist das Fahrrad mit einer Hydraulik-Rekuperationsbremse

Außerdem integriert ist die Beleuchtung sowie ein Blinker, der sich automatisch aktiviert. Außerdem gibt es einen Drehmomentsensor für eine genauere Unterstützung der Pedale.

Je nach Variante wird das Bike aktuell im Rahmen der Indiegogo-Kampagne zwischen 1797 und 3235 Euro angeboten. Im Einzelhandel soll es künftig allerdings jeweils das Doppelte kosten.