Produkte
19.07.2018

Galaxy X: So soll Samsungs faltbares Smartphone funktionieren

Ein neuer Bericht des Wall Street Journal verrät weitere technische Details des Galaxy X, das Anfang 2019 auf den Markt kommen soll.

Das Samsung Galaxy X wird über einen faltbaren 7-Zoll-Bildschirm und einen zweiten Bildschirm an der Außenseite des Smartphones verfügen. Das berichtet das Wall Street Journal, das sich auf mit dem Produkt vertraute Personen beruft. Der Prototyp des Smartphones ist intern unter dem Codenamen „Winner“ bekannt.

Über die Funktionsweise des faltbaren Smartphones wurde schon seit längerer Zeit spekuliert. Laut Wall Street Journal kann das Smartphone in der Mitte des Bildschirmes gefaltet werden. Zusammengeklappt funktioniert es wie ein klassisches Klapphandy: Der kleine Bildschirm an der Außenseite zeigt Benachrichtigungen an, auf der anderen Seite befindet sich die Kamera.

An faltbaren Smartphones wird bereits seit längerer Zeit gearbeitet. ZTE veröffentlichte bereits im Vorjahr mit dem Axon M ein klappbares Smartphone, das allerdings auf zwei miteinander verbundene Bildschirme setzte. Wie ein kürzlich geleakter Prototyp zeigt, arbeitete auch Samsung an einem derartigen Modell. Das Galaxy X setzt hingegen auf ein flexibles OLED-Panel, wodurch sich das Smartphone tatsächlich „falten“ lässt.

Samsung bestätigte bereits mehrmals, dass man an dem Smartphone arbeite und es voraussichtlich Anfang 2019 vorgestellt wird. Einem Bericht der Korea Times zufolge soll das Smartphone aber mit einem Preis von zwei Millionen Won (rund 1580 Euro) relativ teuer ausfallen. Das Wall Street Journal berichtet ebenfalls von einem Preis "über 1500 US-Dollar". Auch Apple und Huawei sollen an entsprechenden faltbaren Smartphones arbeiten.