© Thomas Prenner

Produkte
06/28/2020

Google geht mit neuer Funktion gegen Spam-Anrufe vor

Mit der „Verified Calls“-Funktion sieht man zukünftig auf dem Display, warum ein Unternehmen anruft.

Google führt eine neue Funktion ein, die Nutzern ihrer Telefon-App anzeigt, warum Firmen sie kontaktieren. Mit der „Verified Calls“-Funktion werden Unternehmen zunächst an einen Google-Server weitergeleitet, dem sie ihre Telefonnummer, die Telefonnummer des Nutzers und den Grund des Anrufs übermitteln sollen, etwa „um Essen zu liefern“ oder „um einen Techniker-Termin zu vereinbaren“.

Diese Informationen gibt Google dann an die angerufene Person weiter. Stimmen die angegebenen Telefonnummern überein, wird der Anruf als „Verified Call“ (engl. verifizierter Anruf) ausgewiesen. Laut Google wird die Telefonnummer der angerufenen Person umgehend wieder vom Server gelöscht.

Spam-Anrufe

Für Unternehmen ist dieser Vorgang freiwillig. Google weißt deshalb darauf hin, dass nicht jeder Anruf einer Firma, der nicht als verifiziert markiert wurde, ein Spam-Anruf ist. Zudem gleicht Google bereits seit langem die Nummern der Anrufer mit einer Datenbank ab und warnt die Nutzer, falls es sich um einen Spam- oder Ping-Anruf handeln könnte.

Das Feature soll standardmäßig aktiv sein, funktioniert allerdings nur, wenn man im Google Konto auch seine Telefonnummer hinterlegt hat. Die Google Phone App ist aber nicht auf allen Android-Smartphones verfügbar. Samsung-Handys nutzen beispielsweise die hauseigene Telefon-App.