Produkte 15.02.2018

Indisches Zeichen bringt iPhones zum Absturz

iPhone 8 und iPhone 8 Plus im Test © Bild: Gregor Gruber

Wer ein seltenes Zeichen der Sprache Telugu empfängt, kann im schlimmsten Fall sein iPhone nicht mehr verwenden.

Ein simples indisches Zeichen kann aktuelle iPhones, Macs, iPads und sogar die Apple Watch zum Absturz bringen. Das hat der italienische Tech-Blog MobileWorld entdeckt. Sobald ein bestimmtes Zeichen der Sprache Telugu empfangen wird, kann das zum Absturz der App oder gar des Betriebssystems führen. Telugu ist nach Hindi und Bengali die drittpopulärste Sprache in Indien und wird von mehr als 74 Millionen Menschen gesprochen.

Youtube jPLfHEMDSu8

Sobald die Nachricht empfangen wird, stürzt die betroffene App ab und lässt sich nicht mehr öffnen. Der Nutzer muss die Nachricht händisch über eine andere Plattform löschen, die nicht vom Bug betroffen ist. Bei Messenger-Plattformen wie Facebook Messenger, die auch über den Browser verwaltet werden können, ist das problemlos möglich, bei anderen Anbietern jedoch nicht. Wird das Zeichen in den Benachrichtigungen angezeigt, kann das unter iOS auch zum Absturz von SpringBoard führen, das für die Anzeige des Homescreens verantwortlich ist.

Nicht manuell neustarten

Laut MobileWorld solle man in diesem Fall abwarten, bis das System-Programm von selbst wieder neu startet, denn ein manueller Neustart könne zu einer Bootloop führen. Dann müsse das Gerät in den DFU-Modus versetzt und von dort aus neu gestartet werden. Unter iOS scheint das Problem mit der aktuellen Beta-Version 11.3 bereits behoben zu sein, doch die neuste fertige Version 11.2.5 weist nach wie vor das problematische Verhalten auf.

Apple hat immer wieder Probleme mit Zeichen, die Abstürze und Neustarts verursachen. Erst mit iOS 11.2.5 wurde ein Bug behoben, durch den iPhones mit manipulierten Nachrichten zum Absturz gebracht werden konnten. Auch 2016 und 2015 wurden ähnliche Probleme mit früheren iOS-Versionen festgestellt.
 

( futurezone ) Erstellt am 15.02.2018