© Thomas Prenner

Produkte
10/29/2020

iPhone 12 hat versteckte Ladefunktion

Bei der Präsentation des iPhone 12 hat Apple eine interessante Funktion verschwiegen, die jetzt entdeckt wurde.

Während das neue magnetische Ladekabel MagSafe bei der Vorstellung des iPhone 12 für eine kleine Überraschung sorgte, hat Apple ein anderes Detail offenbar komplett unter den Tisch fallen lassen. Denn wie jetzt entdeckte Dokumente zeigen, dürften die neuen iPhones auch zum Laden anderer Geräte verwendet werden können. Das bedeutet, dass etwa AirPods künftig drahtlos über das iPhone-Gehäuse und dessen Akku geladen werden können.

5 Watt Maximalleistung

Den Dokumenten zufolge, die bei der US-Behörde FCC eingereicht wurden, unterstützen alle neuen iPhone-Modelle das sogenannte "Reverse Charging". Diese Funktion ist bei vielen Android-Geräten seit Jahren Standard. Die Frequenz für die iPhones ist mit 360 kHz angegeben, als maximaler Output findet sich der Hinweis auf 5 Watt. Dem Dokument zufolge funktioniert die Funktion nur, wenn das iPhone angesteckt ist.

Darüber hinaus ist in den Dokumenten auch nur von einem bestimmten, neuen Apple-Zubehör die Rede, das mit dem iPhone gekoppelt werden kann. Dabei könnte es sich um neue AirPods handeln, die mit einem magnetischen Gehäuse auf der Rückseite des iPhones platziert werden können. Eine weitere Möglichkeit sind die erwarteten neuen Airtags. Dabei handelt es sich um Bluetooth-fähige Tracker, die mit Objekten gekoppelt und diese smart machen sollen.

Geheimiskrämerei

Warum Apple die neue Funktion mit keinem Wort erwähnte ist unklar. Da das Reverse Charging aber zum Start offenbar nur mit einem neuen Apple-Produkt funktionieren wird, hat es der US-Konzern wohl vorgezogen, diese Information erst später zu veröffentlichen. Den Dokumenten zufolge ist hinsichtlich der Hardware zumindest alles so vorbereitet, dass Apple die neue Funktion sofort freischalten kann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.