© APA/AFP/JOHN MACDOUGALL / JOHN MACDOUGALL

Produkte
06/21/2019

Konsumentenschützer sind von Audi e-tron begeistert

Das US-Konsumentschutzmagazin Consumer Reports hat das Elektroauto vom deutschen Autobauer unter die Lupe genommen.

Die Prüfer der US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports haben den Tesla-Konkurrenten Audi e-tron unter die Lupe genommen und zeigten sich beeindruckt. Demnach sei der e-tron die Referenz unter den neuen Elektroautos, wie es heißt. Die Tester zeigen sich besonders vom Innenraum sowie von der geringen Lautstärke bei Autobahngeschwindigkeiten begeistert.

Die Prüfer lobten auch das Setup mit zwei Displays im Innenraum und betonten, dass die Extra-Anzeige für das Klimasystem äußerst sinnvoll ist. Auch das haptische Feedback der Screens, das den Eindruck eines physischen Knopfs erwecken soll, wurde positiv bewertet.

„Unnötig kompliziert“

Völlig ohne Kritik kommt aber auch der e-tron nicht davon. So bemängeln die Tester dass einiges im Auto „unnötig kompliziert“ sei. Dazu zählt etwa die Fahrmodus-Auswahl. Die im Vergleich zu anderen Elektroautos eher gemächliche Beschleunigung wurde als „angemessen“ bezeichnet.

Insgesamt wird der e-tron als starker Konkurrent im wachsenden Premium-Elektroautosegment bewertet. Consumer Reports begründet das starke Abschneiden unter anderem damit, dass der e-tron von einem etablierten Autohersteller stammt.

Nicht erwähnt werden die Probleme, die Audi mit dem e-tron aktuell hat. So ist die Auslieferung aktuell stark verzögert. In den USA mussten außerdem hunderte e-trons wegen Brandgefahr zurückgerufen werden.