Smartphone is seen in front of Microsoft logo displayed in this illustration taken

© REUTERS / DADO RUVIC

Produkte

Microsoft erhöht die Preise für Office 365

Microsoft hat eine Preiserhöhung für sein Software-Angebot Microsoft 365 angekündigt. Betroffen von der Preiserhöhung sind Unternehmenskund*innen der Cloud-Office-Lösung. Gelten werden die neuen Preise ab dem 1. März.

Folgende monatlichen Preiserhöhungen sind geplant:

  • Microsoft 365 Business Basic von 5 auf 6 Dollar pro Nutzer*in
  • Office 365 E1 von 8 auf 10 Dollar
  • Office 365 E3 von 20 auf 23 Dollar
  • Office 365 E5 von 35 auf 38 Dollar
  • Microsoft 365 E3 von 32 auf 36 Dollar
  • Microsoft 365 Business Premium von 20 auf 22 Dollar

Hierzulande werden die Preise voraussichtlich den Euro-Preisen entsprechend steigen. Voerst Nicht betroffen von der Preiserhöhung sind Bildungseinrichtungen und Privat- und Endkund*innen.

Erweitertes Angebot

Microsoft rechtfertigt die höheren Preise mit dem Ausbau des Angebots um zahlreiche neue Anwendungen. Besonders hervorgehoben wird Microsoft Teams, dessen Nutzung während der Corona-Pandemie stark zulegte. Laut dem Konzern handelt es sich um  „die erste substanzielle Preiserhöhung seit der Einführung von Office 365 vor 10 Jahren“.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare