© Harman Kardon

Produkte
08/01/2020

Microsoft dreht Cortana auf iOS und Android ab

Der Sprachassistent kann auch nicht mehr mit Harman-Lautsprecher und den ersten Surface Headphones genutzt werden.

Microsoft hat angekündigt, die Cortana-Apps für iOS und Android endgültig abzudrehen. Während dieser Schritt nun Anfang 2021 getätigt werden soll, werden Funktionen von Drittentwicklern bereits mit 7. September nicht mehr unterstützt. Darüber hinaus müssen Inhaber des smarten Harman Kardon Invoke Lautsprechers ebenfalls ab Anfang 2021 auf Microsofts Sprachassistenten verzichten. Auch die erste Version der Surface Headphones wird Cortana-frei.

Microsoft 365 im Fokus

Das Aus für Cortana auf diesen Plattformen hatte Microsoft schon im Herbst 2019 angedeutet. Man wolle den Sprachassistenten mithilfe künstlicher Intelligenz weiterentwickeln und sich dabei stärker auf Microsoft-365-Anwendungen, etwa Office 365, konzentrieren. Für Inhaber der smarten Harman-Lautsprecher gibt es einen 50-Dollar-Gutschein, wenn sie Cortana zwischen 31. Juli 2019 und der jetzigen Ankündigung einmal genutzt haben. 

Auch Inhaber der ersten Surface Headphones bekommen einen 25-Dollar-Gutschein. Beide Aktionen wurden zunächst für den amerikanischen Markt angekündigt. Microsoft hatte die Cortana-App 2015 auf Android und iOS gestartet. Neben Sprachanfragen und Erinnerung können Windows-10-Nutzer damit auch Daten zwischen dem PC und Android- und iOS-Geräten austauschen.