© Microsoft

Produkte
09/09/2020

Microsoft plant billigen Surface-Laptop

Das Gerät soll 40 bis 50 Prozent günstiger als bestehende Surface-Notebooks sein.

Fans von Microsofts Surface-Reihe könnten in Kürze eine besonders preisgünstige Möglichkeit erhalten. Insiderinformationen zufolge will Microsoft eine abgespeckte Version des Surface Laptops auf den Markt bringen, der mit 500 bis 600 Dollar bis zu 50 Prozent günstiger als bestehende Modelle sein soll. Das Notebook ist mit einem 12,5-Zoll-Display ausgestattet und soll sich in erster Linie an Studierende und Schüler richten.

Windows 10 S vorinstalliert

Im Inneren des Geräts kommen recht bescheidene Komponenten zum Einsatz. So sollen 4GB RAM und 64 GB Speicher im Einstiegsmodell verbaut sein sowie ein Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation. Ausgeliefert werden soll das Notebook mit Windows 10 im eingeschränkten S Modus. Es wird aber auch spekuliert, dass das Gerät mit dem eigentlich ursprünglich für kleine mobile Geräte geplanten Windows 10X kommen könnte. Da dieses erst für 2021 erwartet wird, ist die jedoch unwahrscheinlich.

Das abgespeckte Surface, das vergleichbaren Geräten wie dem Chromebook Konkurrenz machen soll, könnte bereits im Oktober im Rahmen einer neuen Surface-Produktoffensive angekündigt werden. Mit dem neuen Modell würde Microsoft der Strategie folgen, die bereits bei den Surface-Tablets angewendet wurde - neben dem Pro-Modell auch ein günstiges Go-Modell im Portfolio zu haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.