INDIA-CHINA-ECONOMY-CONSUMERISM-SMARTPHONE

© APA/AFP/MANJUNATH KIRAN / MANJUNATH KIRAN

Produkte

Neue Firma von OnePlus-Gründer bringt erstes Produkt

Carl Pei (Bild oben) ist einer der Gründer von OnePlus. Etwas überraschend kündigte er im Oktober 2020 seinen Rücktritt an – angeblich, um mehr Zeit mit der Familie zu verbringen.

Schon damals wurde gemutmaßt, dass sein Rückzug nicht ganz freiwillig ist oder einem Streit mit dem Oneplus-Mitgründer Pete Lau zugrunde liegt. Dass Carl Pei ein eigenes Unternehmen gegründet hat, das ebenfalls im Elektronik-Bereich tätig sein wird, dürfte diese Theorien neu befeuern.

Kopfhörer

In einem Interview mit Bloomberg hat Carl Pei nun verraten, was das erste Produkt seiner neuen Firma namens Nothing sein wird: kabellose Kopfhörer. Der Markt für kabellose Kopfhörer ist aber bereits gut gesättigt. Neben traditionellen Anbietern wie Bose und Sony muss Nothing sich auch mit Samsung, Apple und vielen anderen Smartphone-Herstellern messen, die ebenfalls kabellose Kopfhörer im Sortiment haben. Auch OnePlus gehört dazu.

Wie sich diese Kopfhörer vom Mitbewerb abheben sollen, ist nicht bekannt. Carl Pei hat aber ankündigt, dass die Kopfhörer nur der Anfang sind. Sie erscheinen im Sommer, im Laufe des Jahres sollen weitere Produkte kommen, die alle miteinander kommunizieren. Dies könnte darauf hindeuten, dass Nothing Wearables, wie etwa eine Smartwatch, plant.

Bekannte Investoren

Nothing genießt zumindest schon mal das Vertrauen von bekannten Investoren. Mit an Bord sind etwa der iPod-Erfinder Tony Fadell, Twitch-Mitgründer Kevin Lin und der Reddit-CEO Steve Huffman.

Offiziell wurde die Existenz von Nothing erst vor einigen Wochen bekannt gegeben. Seitdem konnte das Unternehmen noch zusätzlich 15 Millionen US-Dollar mit einer Finanzierungsrunde lukrieren, die von der Venture-Kapital-Gruppe der Google-Mutter Alphabet organisiert wurde.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare