© Screenshot/OnLeaks

Produkte
09/26/2020

Neues Huawei Mate 40 Pro in der U-Bahn gesichtet

In einem kurzen Videoclip ist das kommende Huawei-Flaggschiff erstmals in freier Wildbahn zu sehen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein neues Huawei-Smartphone kurz vor der offiziellen Präsentation in einer U-Bahn entdeckt und fotografiert beziehungsweise gefilmt wurde. Gesichtet wurde das kommende Huawei-Flaggschiff in den Händen eines Fahrgastes. Das Gerät selbst befindet sich einer Handy-Hülle, die vor neugierigen Blicken schützen soll.

Das Display

Die nun aufgetauchten Bilder zeigen ein Gerät, das mit den bisher durchgesickerten Fotos übereinstimmt: Längliches Kameraloch im Bildschirm für die Selfie-Kamera und ein stark abgerundetes, so genanntes Waterfall-Display. Der Screen des Mate 40 Pro dürfte eine Refresh-Rate von 90 Hz und eine Diagonale von 6,7 Zoll haben.

Riesiges Kameramodul

Auf der Rückseite befindet sich ein riesiges, kreisrundes Kameramodul. Laut den letzten Gerüchten soll das Mate 40 Pro über eine 50 MP Hauptkamera sowie einen 80 MP Cine-Sensor mit so genannter "liquid lens technology" verfügen. Außerdem soll ein Zoom-Objektiv sowie ein ToF-Tiefensensor vorhanden sein. Das Standardmodell Mate 40 soll ebenso über eine 50 MP Hauptkamera sowie eine 20 MP Weitwinkellinse und einem 8 MP Zoom-Objektiv verfügen.

Preis und Verfügbarkeit

Einen offiziellen Launch-Termin gibt es noch nicht. Ebenso gibt es über die Preisgestaltung noch keine gesicherten Informationen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass das Pro-Modell etwas mehr als 1.000 Euro kosten wird. Google-Dienste werden auf den Mate-Geräten übrigens keine vorhanden sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.