Produkte
05.10.2018

Nokia 7.1: Neues Mittelklasse-Smartphone kostet 349 Euro

Das 5,8 Zoll-Smartphone kommt mit einer Zeiss-Dual-Kamera, einem HDR-Display und verpflichtenden Android-Updates für drei Jahre.

Die Nokia Produktpalette wächst erneut: HMD Global hat am Freitag das Nokia 7.1 vorgestellt, bei dem zum ersten Mal ein sogenannter PureDisplay-Screen verbaut wird. Es handelt sich um einen 5,84 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2.280 x 1.080 Pixel und HDR-Unterstützung: Er verspricht somit kontrastreichere Bilder mit höherer Farbdynamik. Nicht-HDR-Inhalte werden in Echtzeit hochgerechnet.

Im Inneren arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 636 Prozessor mit maximal 1,8 Gigahertz. Das Nokia 7.1 soll es in zwei unterschiedlichen Varianten geben: Eine mit drei GB Arbeits- und 32 GB internem Speicher, die zweite hat vier GB RAM und 64 GB ROM verbaut. Beide Versionen haben zudem einen MicroSD-Karten- bzw. einen Dual-Sim-Slot verbaut. Der Akku verfügt über 3.060mAh. Das Aufladen erfolgt über einen USB-C-Port und sogar ein Klinkenstecker-Anschluss hat im Gehäuse noch Platz gefunden.

Beim Nokia 7.1 hat sich HMD Global dem Design anderer moderner Smartphones angenommen. Das Display zieht sich, bis auf die Unterseite, an den Rand des Geräts. An der Oberseite finden Frontkamera, Ohrmuschel und Sensoren in einem Notch Platz. Der Rahmen besteht aus Aluminium, die Rückseite aus Glas – auf das drahtlose Aufladen wurde aber verzichtet. Auf der Rückseite findet sich auch der runde Fingerabdruckscanner und das Dual-Kamera-Modul.

nokia_7.1_design_back.jpg

Zeiss-Dual-Kamera

Wie bereits die hochpreisigere Smartphone-Riege setzt nun auch das Nokia 7.1 auf eine Dual-Kamera des deutschen Herstellers Zeiss. Eine Linse löst mit 12 Megapixeln (Blende f/1,8), die zweite mit fünf Megapixeln (f/2,4) auf. Damit sind also Aufnahmen mit echtem „Bokeh“-Effekt, also Tiefenunschärfe, möglich. Die Kamera unterstützt elektronische, nicht jedoch optische Bildstabilisierung.

Android One und Update-Garantie

HMD Global gibt eine zweijährige Update-Garantie und versichert zumindest ein weiteres Jahr alle wichtigen Sicherheitspatches zur Verfügung zu stellen. Diese sollten dank Android-One-Oberfläche auch zeitnahe zum Download stehen. Das Nokia 7.1 wird trotzdem noch mit Android 8 aka Oreo ausgeliefert, ein Update auf die neunte Version sollte demnächst folgen.

nokia_wireless_earbuds.png

Zwei neue Kopfhörer

Zusätzlich ist neues Zubehör präsentiert worden. Die True Wireless Earbuds und die Nokia Pro Wireless Earphones. Die Nokia True Wireless Earbuds wiegen nur fünf Gramm pro Ohrhörer und versprechen eine Spielzeit bis zu 3,5 Stunden. Mit dabei ist eine Aufladeschale, welche Saft für drei Ladezyklen bietet. Die Nokia Pro Wireless Earphones sind speziell für Sport und Fitness konzipiert und halten bis zu zehn Stunden durch. Per Vibrationsfunktion wird der Träger außerdem über eingehende Anrufe informiert.

Preis und Verfügbarkeit

Das Nokia 7.1 kommt in Östereich bereits ab dem 22. Oktober in zwei unterschiedlichen Farben auf den Markt - Gloss Midnight Blue und Gloss Steel. Die Version mit drei GB RAM wird 349, die größere mit vier GB RAM 399 Euro kosten. Der Preis der True Wireless Earbuds beträgt 129 Euro, die Pro Wireless Earphones sollen 69 Euro kosten. Zu deren Verfügbarkeit gab es noch keine Auskünfte.