Produkte
09.10.2018

Pixel 3 und mehr: Was von Googles Product-Event zu erwarten ist

Neben den neuen Pixel-Phones könnte Google auch ein Chrome-OS-Convertible, neue kabellose Kopfhörer und eine kabellose Ladestation zeigen.

Für den 9. Oktober hat Google zu einem Produkt-Event geladen, bei dem eine ganze Reihe neuer Geräte "Made by Google" präsentiert werden. Wie üblich sind bereits Details zu den einzelnen Neuheiten durchgesickert. Eine Übersicht über die Geräte, die Google voraussichtlich vorstellen wird:

Google Pixel 3 XL

1/7

Pixel 3 und 3 XL

Allen voran wird Google die dritte Generation seiner Pixel-Smartphones "Made by Google" vorstellen. Bei kaum einem anderen Smartphone in der jüngeren Geschichte gab es derartig viele Leaks wie bei dem Pixel 3 und dem Pixel 3 XL. Demnach wird die kleinere Version ohne Notch auskommen, während das Pixel 3 XL eine entsprechende Einkerbung am Display haben wird.

Der Fingerabdrucksensor wird, wie üblich, auf der Rückseite zu finden sein. Im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern setzt Google bei seinen Pixel-Phones auf eine Hauptkamera mit einem Sensor, also einer Single-Kamera. Im Frontbereich hingegen setzt Google beim Pixel 3 XL auf zwei Kameras, eine davon wird im Superweitwinkelbereich angesiedelt sein. Offenbar wurde Googles smartes Bilderkennungs-Tool Google Lens direkt in die Kamera-App integriert.

Beide Geräte werden von einem Qualcomm Snapdragon 845 angetrieben, verfügen über eine Adreno 630 GPU, 4 GB RAM und sind in mit zwei Speichervarianten - 64 GB und 128 GB - verfügbar. Als Betriebssystem wird Googles neueste Android-Version dienen - Android 9 Pie. Darüber hinaus sollen die Pixel-Phones wieder über eine Quetschfunktion verfügen: Drückt man den Rahmen des Gerätes, können Apps oder andere Funktionen ausgeführt werden.

18:9 statt 16:9

Der größte Unterschied zu den Vorgängern könnte das neue Format des Displays sein. Offenbar kommt der Bildschirm der neuen Pixel-Phones nicht mehr 16:9-Format, sondern im 18:9-Format. Das Display des Pixel 3 wird voraussichtlich 5,5 Zoll messen, das Pixel 3 XL soll einen 6,7 Zoll Screen haben. Bei der Bildschirmtechnologie wird Google wieder auf OLED setzen.

Trotz der vielen Leaks gibt es keine durchgesickerten Infos über den Preis. Erwartet wird, dass das Pixel 3 rund 649 Dollar und das größere Pixel 3 XL 849 Euro kosten werden.

Kabellose Ladestation Pixel Stand

Da die beiden neuen Pixel-Phones auch kabellos geladen werden können, soll Google auch eine kabellose Ladestation präsentieren.

Laut durchgesickerten Infos und Bildern werden die Pixel-Phones im Portait-Modus auf der Ladestation Platz nehmen und in eine Art "Smart Display"-Modus übergehen, sobald sie sich mit dem Pixel Stand verbunden haben.

Offenbar verfügt die Ladestation über zwei Modi: 9V/2A und 5V/3A. Das bedeutet, dass Pixel Stand auch kabellos schnellladen kann.

Google Pixel Slate

1/5

Google Pixel Slate

Neben den Pixel-Phones sind auch zahlreiche Infos zu durchgesickert, die ein neues Chrom-OS-Tablet sowie das Pixelbook 2 betreffen. Demnach wird Google ein Tablet vorstellen, das unter Chrome OS läuft und - ähnlich wie Microsofts Surface oder Apples iPad Pro - um eine physische Tastatur erweitert werden kann.

Das Convertible-Tablet, das voraussichtlich unter dem Namen Slate laufen wird, soll darüber hinaus über einen Fingerabdrucksensor verfügen, der seitlich am Gerät angebracht ist. Seitlich gibt es noch einen USB-C-Anschluss, ein 3,5mm-Kopfhöreranschluss fehlt. Im Inneren des Slate-Tablets sollen eine Intel i7-CPU sowie bis zu 16 GB RAM zur Anwendung kommen.

Der Bildschirm soll ein Format von 3:2 aufweisen. Auf durchgesickerten Bildern ist zudem ein Eingabestift zu sehen.

Google Pixelbook 2

Die zweite Version des Pixelbook soll sich nicht wesentlich von seinem Vorgänger unterscheiden. Anders als beim Pixel Slate soll das Pixelbook 2, das auch unter dem Namen Atlas geführt wird, ein klassisches Notebook sein, das ebenso unter Chrome OS läuft.

Zum Pixelbook 2 sind vorab kaum Infos durchgesickert. Das könnte bedeuten, dass Atlas nicht am 9. Oktober vorgestellt wird, oder dass das Pixelbook lediglich eine aktualisierte Innenausstattung erhält.

Außerdem gab es im Vorfeld immer wieder Gerüchte, wonach das Pixelbook 2 und/oder das Pixel Slate neben Chrome OS auch unter Windows 10 gebootet werden können. Feststeht, dass Google an einer solchen Funktion arbeitet, ob sie nun schon bei den neuen Geräten verfügbar sein wird, ist unklar.

3 slides, created on 08/Okt/2018 - 16:10:12

1/3

Smart Display Google Home Hub

Die Familie der sprachgesteuerten Google-Assistant-Geräte sollen Zuwachs in Form eines smarten Displays bekommen. Ähnlich wie Amazons Echo Show beziehungsweise Echo Spot soll der Google Home Hub ein smarter Lautsprecher samt 7-Zoll-Display sein. Eines aber unterscheidet den Home Hub von anderen smarten Displays: Er hat keine Frontkamera.

Chromecast

Bereits seit Mai ist bekannt, dass Google an einem neuen Chromecast arbeitet. Erst vor Kurzem wurde einem Kunden in den USA fälschlicherweise sogar schon ein neuer Chromecast verkauft. Demnach soll der Chromecast der dritten Generation über verbesserten WLAN-Empfang und Bluetooth verfügen. Auch optisch wurde der neue Streamingstick leicht überarbeitet.

Google Pixel Buds 2

Gerüchten zufolge wird Google versuchen mit der zweiten Generation der kabellosen Pixel Buds zu Apple und seinen AirPods aufzuschließen. Stimmen die Leaks, so werden die neuen Pixel Buds ohne Verbindungskabel auskommen und sich mit dem Smartphone per Bluetooth verbinden.