© Google

Produkte
10/03/2019

Pixel 4: Offizielle Produktfotos und Kamera-Testfotos im Netz

Wenn Google das Pixel 4 am 15. Oktober präsentiert, wird es nur mehr wenige Überraschungen geben.

von Martin Stepanek

Kaum ein Smartphone war derart von Leaks betroffen wie das Google Pixel 4. Nachdem schon in den Wochen zuvor Bilder und Videos des Telefons durchgesickert waren, landeten nun offizielle Pressefotos im Netz. Die Produktrenderings zeigen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL in schwarz und weiß. Das dritte Farbmodell "Orange" ist auf diesen Renderings noch nicht zu sehen.

Kein Fingerprint-Sensor auf Rückseite

Wie bereits berichtet, setzt Google auf der Vorderseite des Displays auf einen schwarzen Rand, in welchem Kamera und Sensoren untergebracht sind. Auch auf der Unterseite des Displays schließt es nicht bündig mit dem Gehäuse ab, sondern weist einen dünnen, aber gut sichtbaren Rand auf. Da auf der Rückseite kein Fingerprintsensor zu sehen ist, dürfte das Pixel 4 nun ebenfalls ausschließlich auf Gesichtserkennung zum Entsperren des Geräts setzen. Eventuell ist auch ein Fingerprint-Sensor im Display verbaut.

Abgesehen von den offiziellen Geräte-Renderings sind nun auch Testfotos im Netz aufgetaucht, mit denen Google die neuen Kameratechnologien bei der Präsentation illustrieren will. Neben dem selbsterklärenden Porträt-Modus soll der Action-Modus für gestochen scharfe Bilder bei bewegten Szenen sorgen. Spannend wird sein, ob Google beim weiterentwickelten Nacht-Modus (Night Sight) noch einen draufsetzen kann und somit das gerade vorgestellte iPhone 11 wieder in den Schatten stellt.

Milchstraße als Schnappschuss

Einige der Testfotos deuten darauf hin, dass das Pixel 4 und Pixel 4 XL einmal mehr in der Nacht punkten kann. So zeigen Fotos, die 9to5Google in die Hand bekommen hat, in faszinierender Qualität den fotografierten Sternenhimmel. Beeindruckende Makrobilder lassen darauf schließen, dass Google auch bei Nahaufnahmen Apple und anderen Konkurrenten nicht das Feld überlassen will. Offenbar verzichten müssen Pixel-User aber weiterhin auf einen Ultraweitwinkel-Modus, der etwa im iPhone 11 nun Standard ist.