Googles aktuelle Smartphone-Modelle: Pixel 3 und 3 XL

© AP / Richard Drew

Produkte
03/17/2019

Pixel 4 XL soll zwei Kameras und ein Display-Loch haben

Ein Leak zeigt angeblich das Design von Googles nächstem Smartphone und verrät so neue Features.

Google hat bei seinem Spitzenmodell Pixel 3 XL bewusst auf nur eine Kamera gesetzt. Künstliche Intelligenz soll statt mehrerer Linsen für tolle Fotos sorgen. Das funktioniert auch, wie sich im Test des Pixel 3 XL gezeigt hat. Beim Nachfolgemodell könnte es aber ein Umdenken geben.

Auf Slashleaks ist ein Bild aufgetaucht, das eine Designskizze des kommenden Pixel 4 XL zeigen soll. Phonearena hat daraus ein Renderbild gemacht. Die Quelle des Leaks ist unklar, genau wie die Authentizität. Falls tatsächlich das Pixel 4 XL darauf zu sehen ist, wird dieses eine Doppelkamera haben. Ob die zusätzliche Linse nur Tiefeninformationen sammelt oder im Weitwinkel- bzw. Telebereich fotografiert, ist nicht bekannt.

Auch an der Front ist eine vermeintliche Doppelkamera zu erkennen. Beim Pixel 3 XL war diese in einem sehr großen Notch untergebracht. Stattdessen gibt es beim Pixel 4 XL ein ovales Loch im Display. Form und Position des Lochs ähnelt stark dem von Samsungs Galaxy S10+.

Auffällig ist, dass an der Rückseite anscheinend kein Fingerabdruckscanner vorhanden ist. Dies könnte darauf hinweisen, dass der Sensor im Display integriert ist – wie bei Samsungs Galaxy S10 und Huaweis Mate 20 Pro.

Selbst wenn die Designskizze tatsächlich von Google stammt, heißt es nicht, dass das Pixel 4 XL so aussehen wird. Es könnte sich um einen frühen Entwurf handeln, um verschiedene Designs zu testen. Das Pixel 4 XL wird voraussichtlich im Herbst vorgestellt werden.