© Porsche

Produkte

Porsche Taycan: Video zeigt Autopilot und futuristisches Cockpit

Bereits 2015 hat Porsche das elektrische Konzeptauto "Mission E Concept" enthüllt. In der Zwischenzeit wurde daraus der Porsche Taycan, der noch 2019 auf den Markt kommen soll.

Immer wieder tauchen sogenannte Spy-Shots auf, auf denen ein getarnter Taycan zu sehen sein soll. Auch Fotos aus dem Innenraum sind bereits durchgesickert. Wie das erste elektrische Auto von Porsche tatsächlich aussehen wird, wird sich erst bei der offiziellen Präsentation zeigen, welche im September über die Bühne gehen soll.

Video zeigt angebliche Autopilot-Funktion

Nun macht ein Video die Runde, das eine angebliche Autopilot-Funktion des elektrischen Porsches zeigen soll. Auf dem Touchscreen in der Mittelkonsole wird das entsprechende Feature angezeigt. Vielfach wird das Video als Fake abgetan, da die Kamerabewegung und der Finger, der im Video zu sehen ist, nicht natürlich aussehen. Ebenso wird darüber gerätselt, ob Porsche eine Fahrassistenzfunktion tatsächlich "Autopilot" nennen würde. Denn diese Bezeichnung weckt doch starke Assoziationen an die Konkurrenz aus den USA.

Reichweite und Aufladen

Gerüchten zufolge soll die Basis-Variante über einen 90-kWh-Akku verfügen. Eine Akkuladung soll für etwas mehr als 400 Kilometer ausreichen. Alle Taycan-Modelle sollen dank des 800-Volt-Ladesystems besonders rasches Aufladen mit 350 kW unterstützen. Von 0 auf 100 km/h soll das Fahrzeug weniger als 3,5 Sekunden benötigen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare