© Samsung

Produkte

Samsung präsentiert Galaxy S21 in neuem Design

Mit der Präsentation der neuen Flaggschiff-Smartphones hat Samsung das Handy-Jahr 2021 nun offiziell eingeläutet. Corona-bedingt wurden die neuen Spitzengeräte - Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra - dieses Jahr etwas früher und rein virtuell vorgestellt.

Was ist neu?

Neuerungen gibt es vor allem beim Design und auch bei der Kamera. Neben Verbesserungen bei der Fotoqualität lockt beispielsweise die Kamera-App bei Fotos und Videos nun mit mehr Funktionen.

Auch bei der Qualität der Displays, beim Fingerprintsensor und bei der Performance gibt es Verbesserungen. Außerdem wird nun auch die Bedienung per Stift unterstützt - allerdings nur beim Galaxy S21 Ultra.

Neues Design

Was auf den ersten Blick auffällt, ist das rundum erneuerte Design. War bei den Vorgängern das Kameramodul auf der Rückseite ein eigenständiger Bestandteil des Geräts, ist bei den Galaxy-S21-Smartphones das Kameramodul und der Rahmen des Handys aus einem Guss. So ist nun der Metallrahmen nahtlos mit dem Kameramodul, das ebenso aus Metall besteht, verbunden.

Mit dem Galaxy S6 hat Samsung im Jahr 2015 die seitlich abgerundeten Displays eingeführt. Davon verabschiedet sich Samsung nun endgültig und komplett. In diesem Sinne endet der Bildschirm bei den S21-Geräten direkt am Rand des Geräts - ohne Krümmung oder so genannten Waterfall.

Verbessertes Display

Bis auf das nicht mehr abgerundete Display hat sich an der Front der S21-Smartphones im Vergleich zu den Vorgängergeräten nichts geändert. Die Selfie-Kamera kommt immer noch in einem mittig angebrachten Kameraloch unter und der Fingerprintsensor befindet sich weiterhin im Display.

Alle Samsung Galaxy S21-Modelle

Die Fläche des Fingerabdrucksensor ist etwas angewachsen und 1,7-mal größer als bei den Vorgängergeräten. Der Fingerabdruck zum Entsperren des Smartphones wird weiterhin per Ultraschall ausgelesen und soll nun noch schneller und präziser sein.

Refresh-Rate passt sich an Inhalte an

Die Displays der S21-Geräte haben alle eine adaptive Refresh-Rate von bis zu 120 Hz. Die Bildwiederholfrequenz passt sich dabei selbständig an die Inhalte an, die gerade auf dem Display angezeigt werden. Beim S21 und S21+ reicht die Refresh-Rate von 48 bis 120 Hz, beim S21 Ultra sogar von 10 bis 120 Hz.

Außerdem verfügen die Displays der S21-Handys über eine überarbeitete Eye-Comfort-Shield-Funktion. Dabei passt sich das blaue Licht automatisch an das Umgebungslicht sowie an die User-Gewohnheiten an und soll dadurch die Augen schonen.

Technische Spezifikationen

Samsung Galaxy S21

Maße und Gewicht: 71,2 x 151,7 x 7,9 mm, 169 Gramm 
Display: 6,2 FHD+ Dynamic AMOLED 2x, Refresh-Rate 48 - 120 Hz
Kamera: 12 MP, f/1,8; 1,8µm, OIS / 12 MP Weitwinkelkamera, f/2,2 und 1,4µm / 64 MP Teleobjektiv mit 3-fach optischer Zoom, OIS, f/2,0 und 0,8 µm.
Selfie-Kamera: 10 MP, f/2,2
Prozessor: Exynos 2100, 5nm
Speicher: 8 GB RAM + 128/256 GB 
Akku: 4.000 mAh, 25 Watt Charging, 15 Watt Wireless Charging, Reverse-Charging
Software: Android 11, One UI 3.0
Sonstiges: 5G, IP68
Preis: ab 849 Euro

Samsung Galaxy S21+ 

Maße und Gewicht: 75,6 x 161,5 x 7,8 mm, 200 Gramm
Display: 6,7 FHD+ Dynamic AMOLED 2x, Refresh-Rate 48 - 120 Hz
Kamera: 12 MP, f/1,8; 1,8µm, OIS / 12 MP Weitwinkelkamera, f/2,2 und 1,4µm / 64 MP Teleobjektiv mit 3-fach optischer Zoom, OIS, f/2,0 und 0,8 µm.
Selfie-Kamera: 10 MP, f/2,2
Prozessor: Exynos 2100, 5nm
Speicher: 8 GB RAM + 128/256 GB 
Akku: 4.800 mAh, 25 Watt Charging, 15 Watt Wireless Charging, Reverse-Charging
Software: Android 11, One UI 3.0
Sonstiges: 5G, IP68
Preis: ab 1.049 Euro

Samsung Galaxy S21 Ultra 

Maße und Gewicht: 75,6 x 165,1 x 8,9 mm, 227 Gramm
Display: 6,8 QHD+ Dynamic AMOLED 2x, Refresh-Rate 10 - 120 Hz
Kamera: 108 MP, f/1,8, 0,8µm, OIS (Nona-Binning auf 12 MP, 2,4µm) / 12 MP Weitwinkel, f/2,2; 1,4µm / 10 MP Teleobjektiv 10-fach optischer Zoom, f/4,9; 1,22µm, OIS / 10 MP Teleobjektiv / 10-fach optischer Zoom, f/2,4; 1,22µm, OIS / Laser Autofocus
Selfie-Kamera: 40 MP
Prozessor: Exynos 2100, 5nm
Speicher: 12 GB RAM + 128/256/512 GB // 16 GB RAM + 512GB
Akku: 5.000 mAh, 25 Watt Charging, 15 Watt Wireless Charging, Reverse-Charging
Software: Android 11, One UI 3.0
Sonstiges: 5G, S Pen Support, Stift-Support (Wacom) / Wi-Fi 6E / IP68
Preis: ab 1.249 Euro

Innenleben

Zum Einsatz kommt der neueste 5nm-Chip von Samsung, der Exynos 2100. Verglichen mit den Vorgängergeräten ist laut Samsung der neue Prozessor um 20 Prozent schneller, hat eine 35 Prozent bessere Grafikleistung und die doppelte Power in Sachen AI.

Alle neuen S21-Geräte sind 5G-fähig und gemäß IP68 wasserdicht und gegen Staub geschützt. Ein Kopfhöreranschluss ist nicht vorhanden.

Kein Ladegerät, keine Kopfhörer

Den Lieferumfang hat Samsung drastisch reduziert. So befindet sich in der Schachtel zwar ein USB-Kabel zum Aufladen der Smartphones, nicht enthalten ist allerdings ein passendes Netzteil.

Das Netzteil kann entweder extra gekauft werden oder man verwendet ein altes, bereits vorhandenes Ladegerät.

Kamera nun mit Portrait-Modus

Die Kamera-App von Samsung hat nun auch einen dedizierten Portrait-Modus erhalten. Das soll vor allem den Bokeh-Effekt bei Portrait-Bildern verbessern und die künstliche Unschärfe natürlicher aussehen lassen.

Darüber hinaus kann man im Portrait-Modus auch mit verschiedenen Beleuchtungseffekten über die Bilder legen. Außerdem lassen sich Bokeh- und Beleuchtungseffekt auch im Nachhinein ändern.

Vielzahl an Kamera-Verbesserungen

Wie üblich hat Samsung an der Kamera sowie an der dazugehörigen Software geschraubt und zahlreiche Verbesserungen verkündet. So soll Bilder mit dem 30-fachen Zoom, von Samsung als Space Zoom bezeichnet, detailreicher und nicht mehr so verwackelt sein.

Auch das Herausspielen von Fotos (Frames) aus einem Video soll nun schönere Bilder liefern und außerdem wurde auch das Super-Steady-Feature bei Videoaufnahmen effizienter gestaltet.

Die so genannten Live-Thumbnails zeigen während einer Videoaufnahme an, welchen Bildausschnitt die anderen Linsen zeigen. Mit einem Klick auf ein solches Live-Thumbnail wird dann auch während der Aufnahme auf die jeweilige Kameralinse gewechselt.

Neues Mikro für Videoaufnahmen

Neben den S21-Smartphones hat Samsung auch eine neue Version der kabellosen Bluetooth-Ohrhörer Galaxy Buds Pro präsentiert. Im Zusammenspiel mit den S21-Geräten können die Buds Pro nun auch als Mikrofon dienen.

In diesem Fall wird die Tonspur für Videoaufnahmen aus dem Mikrofon des Smartphones und aus dem Mikrofon der Kopfhörer kombiniert. Laut Samsung soll das vor allem einen deutlich besseren Ambient-Sound liefern.

360 Grad Audio mit Galaxy Buds Pro

Schaut man sich ein Video auf einem S21-Smartphone an und nutzt dafür die neuen Galaxy Buds Pro, kann auf die "Dolby Head Tracking"-Funktion zurückgegriffen werden. Dabei sollen die Ohrhörer einen Raumklang liefern und die Audiowiedergabe je nach Kopfbewegung anpassen.

Worin unterscheiden sich die S21-Geräte?

Das Galaxy S21 und Galaxy S21+ unterscheiden sich eigentlich nur in ihrer Größe. Davon abhängig ist auch die Kapazität des Akkus. Das heißt, das Standardmodell S21 ist also das kleinste Gerät mit dem kleinsten Akku und auch dem niedrigsten Preis.

Unterschiede gibt es auch bei der Farbauswahl. Chipset, Display, Kamera, Selfie-Kamera, Fingerprint, Speicherplatz und Arbeitsspeicher des S21 und S21+ sind hingegen ident.

Das Ultra-Modell ist das größte Gerät und unterscheidet sich in zahlreichen Spezifikationen von den anderen zwei S21-Geräten. Außerdem ist das S21 Ultra das einzige, das auch mit einem S Pen bedient werden kann.

Die einzelnen S21-Smartphones im Detail

Das Kamera-Setup des S21 und des S21+ ist dasselbe. Es setzt sich aus 3 Kameralinsen auf der Rückseite und einer Selfie-Kamera auf der Vorderseite zusammen. Die Frontkamera löst mit 10 MP aus und hat eine Blende von f/2,2.

Auf der Rückseite befinden sich die Hauptkamera mit 12 MP, f/1,8 und einer Pixelgröße von 1,8 Mikrometer sowie einem optischen Bildstabilisator (OIS). Außerdem: Weitwinkelkamera mit 12 MP, f/2,2 und 1,4 µm sowie das Teleobjektiv für 3-fachen optischen Zoom mit 64 MP, OIS, f/2,0 und 0,8 µm.

Samsung Galaxy S21

Das Standardmodell kommt mit einem 6,2 Zoll großen so genannten Dynamic AMOLED 2x Display. Der Bildschirm hat FHD+-Auflösung und eine adaptive Refresh-Rate von 48 bis 120 Hz.

Der Arbeitsspeicher beträgt 8 GB und der interne Speicher je nach Modell 128 GB oder 256 GB. Die Maße kommen auf 71,2 x 151,7 x 7,9 Millimeter, das Gewicht beträgt 169 Gramm. 

Der Akku des Galaxy S21 hat eine Kapazität von 4.000 mAh, der mit maximal 25 Watt geladen werden kann. Kabellos lässt sich der Akku mit maximal 15 Watt laden.

Samsung Galaxy S21+

Das S21+ hat einen Dynamic AMOLED 2x Bildschirm mit einer Diagonale von 6,7 Zoll und einer Auflösung in FHD+. Die Refresh-Rate des Displays bewegt sich je nach angezeigter Inhalte zwischen 48 und 120 Hz.

Auch das S21+ kommt mit 8 GB RAM und 128/256 GB Speicherplatz. Die Maße belaufen sich auf 75,6 x 161,5 x 7,8 Millimeter, das Gewicht beträgt 200 Gramm.

Der Akku hat eine Kapazität von 4.800 mAh. Kabelgebunden kann der Akku mit maximal 25 Watt geladen werden. Kabellos ist dies mit maximal 15 Watt möglich. 

Samsung Galaxy S21 Ultra

Das Ultra-Modell wurde alles hineingepackt, was Samsung zu bieten hat. Es ist das Aushängeschild der aktuellen S-Reihe und kommt mit den fortschrittlichsten Komponenten und allen nur erdenklichen Funktionen, die Samsung im Portfolio hat. Dementsprechend unterscheidet es sich auch von den restlichen S21-Geräten.

Das 6,8 Zoll große Dynamic AMOLED 2x Display löst mit QHD+ auf.  Die adaptive Refresh-Rate beim Ultra-Modell reicht von 10 bis 120 Hz und passt sich ebenso an die jeweils angezeigten Inhalte an.

Im Vergleich zum Vorgänger hat der Bildschirm nun auch eine höhere maximale Helligkeit von 1.500 nit. Auch der Kontrast und die Farbstärke sind laut Samsung deutlich verbessert worden.

Kamera des Samsung Galaxy S21 Ultra

Die Kamera des Galaxy S21 Ultra setzt sich aus insgesamt 4 Linsen und einem Laser-Autofocus zusammen und kann nun auch Bilder im 12bit-RAW-Format abspeichern. Dazu kommt noch die Selfie-Kamera auf der Vorderseite, die mit 40 MP auflöst.

Die Hauptkamera löst mit 108 MP aus (f/1,8, 0,8µm) und wird von einem optischen Bildstabilisator (OIS) unterstützt. Durch das so genannte Nona-Binning werden die Bilder mit der Hauptkamera mit 12 MP abgespeichert und die Pixelgröße vergrößert sich dabei auf 2,4 Mikrometer.  

Verbesserungen bei Night-Mode und Video

Das Weitwinkelobjektiv löst mit 12 MP aus (f/2,2 und 1,4 Mikrometer). Das Teleobjektiv für den 10-fachen optischen Zoom löst mit 10 MP (OIS, f/4,9 und 1,22 Mikrometer) auf. Auch das Teleobjektiv für den 3-fachen optischen Zoom löst mit 10 MP (OIS, f/2,4 und 1,22 Mikrometer) auf.

Das Nona-Binning soll vor allem beim Night-Mode deutliche Verbesserungen bringen, behauptet Samsung. Wie aus den Spezifikationen hervorgeht wurde der ToF-Tiefensensor durch einen Laser-Autofocus ersetzt. Verbesserungen soll es laut Samsung auch beim 100-fachen, so genannten Space Zoom geben.

Das Galaxy S21 Ultra ist das erste Samsung-Smartphone, das 4K-Aufnahmen mit 60 fps über alle Linsen hinweg unterstütz. Dadurch wird es auch möglich, dass während einer 4K/60fps-Aufnahmen zwischen den einzelnen Linsen hin und her gewechselt werden kann.

Eingabe per S-Pen-Stift

Das Galaxy S21 Ultra ist das erste Samsung-Handy der Galaxy-S-Reihe, das mit einem Stift bedient werden kann. Durch die S Pen Unterstützung unterscheidet sich das S21 Ultra nun auch kaum mehr von der Note-Serie. Allerdings kommt das Ultra nicht mit allen Stift-Funktionen, die man vom Note her kennt. Denn der Stift beim Ultra hat keinen Akku und somit auch keine aktive Verbindung zum Gerät. 

Der Stift kann auch nicht im Gehäuse des S21 Ultra untergebracht werden. Dafür ist eine entsprechende Handy-Hülle notwendig, um den Stift dort zu hinterlegen, wenn er nicht gerade gebraucht wird.

Das S21 Ultra funktioniert nicht nur mit Samsungs eigenen S Pen sondern mit allen Stiften, die auf die Wacom-Technologie setzen. Konkret genannt hat Samsung etwa die Anbieter Staedtler, Lamy oder Uni.

Innenleben des S21 Ultra

Je nach Modell bietet das S21 Ultra 128, 256 oder 512 GB Speicherplatz. Der Arbeitsspeicher beträgt 12 GB. Bei 512-GB-Modell können auch 16 GB RAM gewählt werden. Die Maße belaufen sich auf 75,6 x 165,1 x 8,9 Millimeter, das Gewicht kommt auf 227 Gramm.

In Sachen Konnektivität unterstützt das Ultra-Modell auch den neuen Wlan-Standard Wi-Fi 6E. Dieser ist noch einmal deutlich schneller als das Wi-Fi 6. Natürlich ist das Ultra auch 5G-fähig.

Akku des S21 Ultra

Der Akku des S21 Ultra hat eine Kapazität von 5.000 mAh. Der Akku des Galaxy S21 Ultra kann mit maximal 25 Watt geladen werden kann. Kabellos lässt sich der Akku mit maximal 15 Watt laden.

Mit dem entsprechenden Netzteil, das übrigens auch extra gekauft werden muss, soll sich das Ultra innerhalb von 30 Minuten auf 50 Prozent aufladen lassen.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Galaxy S21-Geräte können ab sofort vorbestellt werden. Erhältlich sollen sie schließlich ab 29. Jänner sein. Ob das auch für den österreichischen Markt gilt, wurde noch nicht offiziell bestätigt.

Der Preis für das Standardmodell Samsung Galaxy S21 startet bei 849 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ ist ab 1.049 Euro zu haben und die Preise für das Samsung Galaxy S21 Ultra beginnen bei 1.249 Euro.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Florian Christof

FlorianChristof

Großteils bin ich mit Produkttests beschäftigt - Smartphones, Elektroautos, Kopfhörer und alles was mit Strom betrieben wird.

mehr lesen Florian Christof

Kommentare