Samsung hat vor Kurzem einen Prototyp des Smartphones mit faltbaren Display gezeigt

© REUTERS / STEPHEN LAM

Produkte
12/14/2018

So viel verdient Samsung am faltbaren Smartphone Galaxy Fold

Eine neue Studie bescheinigt faltbaren Smartphone eine glorreiche Zukunft und Herstellern satte Margen.

Das neue Samsung Galaxy Fold wird nicht nur für den Kunden extrem teuer, sondern auch für Samsung selbst. Laut einem Bericht der koreanischen Research-Agentur CGS-CIMB wird das faltbare Smartphone rund 640 Dollar in der Produktion kosten, wie Letsgodigital berichtet. Bei einem Mindest-Verkaufspreis von 1700 Dollar hätte das Unternehmen aber trotzdem eine Marge von rund 65 Prozent, welche somit über jener des Samsung Galaxy S9 und in etwa im Bereich des iPhones liegt. Nicht berücksichtigt sind bei der Rechnung jedoch Forschungs- und Entwicklungskosten sowie Marketing. 

Rosige Zukunft für faltbare Smartphones

Der Vorausschau von CGS-CIMB nach werden Hersteller solche Preise aber nicht lange halten können. Schon im Jahr 2022 sollen faltbare Smartphone demnach um durchschnittlich 1300 Dollar angeboten werden. Dafür rechnet man bis zu jenem Jahr mit 39 Millionen verkauften Geräten, was fast ein Zehntel aller Smartphone Umsätze ausmachen könnte. 

Nach neuesten Gerüchten soll Samsungs faltbares Smartphone Galaxy Fold heißen, über ein insgesamt 7,3-Zoll großes Display, eine 12 Megapixel dual Kamera und zwei Akkus, je einen pro Gehäuse, verfügen. Es könnte bereits am kommenden Mobile World Congress Ende Februar gemeinsam mit dem Samsung Galaxy S10 präsentiert werden.