Produkte
03/01/2019

Tesla Autopilot: Autonomes Fahren in Städten kommt noch heuer

Tesla-Fahrzeuge können künftig nicht nur auf Schnellstraßen mit dem Autopilot-Feature unterwegs sein, sondern auch in Städten.

Der Tesla Autopilot kann künftig nicht nur auf Autobahnen, sondern auch im Stadt- und Ortsverkehr eingesetzt werden. Das geht aus einer neuen Beschreibung im Auto-Konfigurator hervor. Demnach sollen bis zum Ende des Jahres „Ampel-/Stoppschilder Erkennung mit Anhalte-/Anfahrautomatik“ sowie „automatisches Fahren innerorts“ integriert werden. Dazu benötigt man jedoch das teuerste Autopilot-Paket, das insgesamt 9.200 Euro kostet. Will man die Funktionen nach dem Kauf aktivieren lassen, werden sogar 11.900 Euro fällig.

Warten auf volle Autonomie

Tesla schränkt aber bereits in der Beschreibung ein, dass man sich derzeit kein vollautonomes Fahrzeug erwarten darf. „Die gegenwärtigen Funktionen verlangen eine aktive Überwachung durch den Fahrer“, stellt Tesla klar. Ob die Funktionen künftig vollautonom genutzt werden können, hänge von den weiteren Tests ab. Derzeit erreicht Teslas Autopilot maximal Level-3-Autonomie, die Hardware sei aber in der Lage, künftig die höchste Autonomiestufe (Level 5) zu erreichen.

In der Beschreibung findet sich auch das „Erweiterte Herbeirufen“-Feature, das in den kommenden Wochen als Update ausgeliefert werden soll. Dieses ermöglicht das Rufen des Fahrzeuges per App, aber auch die selbstständige Suche nach einem Parkplatz und das automatische Einparken eines Fahrzeugs.